Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Unfall, Rohrbruch, Staus: Winter-Stress in Wolfsburg

Wolfsburg Unfall, Rohrbruch, Staus: Winter-Stress in Wolfsburg

Tagsüber lachte die Sonne - aber gestern früh hatte der Winter Wolfsburg fest im Griff. Nach starken Schneefällen fuhr der Räumdienst Dauereinsatz, im Berufsverkehr kam es zu langen Straus. Zudem ereigneten sich ein Glätte-Unfall und ein Wasserrohrbruch.

Voriger Artikel
Böller-Attacke: 96-Fan taub
Nächster Artikel
Feuerwehr: Mehr Brände und Hilfeleistungen

Neuschnee: Bürger und die WAS mussten räumen, die Feuerwehr kämpfte mit einem Wasserrohrbruch.

Quelle: Photowerk (bas)

Nach starken Schneefällen in der Nacht war die WAS ab 4 Uhr mit 18 Fahrzeugen im Einsatz, räumte und streute Straßen und Radwege. Im Berufsverkehr ging es auf den Einfallstraßen dennoch nur im Schneckentempo voran. Auf der A 39 staute sich der Verkehr auf bis zu neun Kilometer Länge. Und auf dem VW-Parkplatz bei Sandkamp herrschte Parkchaos, weil die Markierungen der Stellflächen vom Schnee verdeckt waren.

Die WVG zeichnete Verspätungen bis zu 40 Minuten außerorts und 20 Minuten in der Stadt. Erneut blieb ein Linienbus auf der ansteigenden Almker Straße in Hehlingen wegen Glätte stecken - ein Verkehrsmeister kam mit Streusalz zur Hilfe. Bisher hatte die Straßenmeisterei Wol-

fenbüttel diese Straße nicht gestreut; nach Intervention seitens der WVG soll dies ab heute von einem Wolfsburger Streufahrzeug übernommen werden.

Die Polizei verzeichnete einen Glätteunfall: Im Tulpenweg rutschte kurz nach 9 Uhr ein Lastwagen aus Hildesheim gegen einen geparkten Audi, Schaden 1500 Euro. Weil sich die Fahrzeuge verkeilt hatten, musste ein Abschlepper ran; die Straße war für 45 Minuten gesperrt. Und in der Talstraße in Heiligendorf kam es zu einem Wasserrohrbruch, die Freiwillige Feuerwehr rückte um 11 Uhr mit zehn Mann aus. „Ein Wohnhauskeller stand 50 Zentimeter tief unter Wasser, wir haben abgepumpt“, so Einsatzleiter Tobias Schmidt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016