Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Unfälle am laufenden Band: Viele Verletzte und Staus

Wolfsburg Unfälle am laufenden Band: Viele Verletzte und Staus

Sechs Unfälle in anderthalb Stunden: Am Montag krachte es am laufenden Band auf Wolfsburgs Straßen, Polizei und Feuerwehr waren im Dauereinsatz.

Voriger Artikel
Fuzo: Ärger über dreckige Bänke
Nächster Artikel
Der Stromausfall: Wie kam es zum Blackout?

Braunschweiger Straße: Bei dem Unfall waren gleich vier Autos beteiligt, zwei Wolfsburger wurden verletzt.

Quelle: Photowerk (bb)

Besonders heftig war der Zusammenstoß auf der Braunschweiger Straße mit gleich vier Autos: Zwei junge Wolfsburger (24/25) kamen ins Klinikum, der Schaden beläuft sich auf rund 60.000 Euro.

Gegen 16.10 Uhr passierte der Unfall auf der Braunschweiger Straße in Richtung Innenstadt (Höhe Am Rotheberg): Mitten im Feierabendverkehr bemerkte ein Skoda-Fahrer (66) aus Münster nicht, dass die Autos auf der Spur vor ihm verkehrsbedingt hielten. Nahezu ungebremst krachte er auf seinen Vordermann. „Es gibt keine Bremsspuren, der Fahrer ist wohl mit zirka 60 km/h auf den Wagen vor ihm aufgefahren“, sagte Polizei-Kommissar Jens Wiese.

Der Skoda krachte dann auf einen Passat - und löste eine Kettenreaktion aus. Der Passat wiederum wurde auf einen weiter Skoda geschoben und dieser prallte auf einen Golf, in dem auch drei Kinder saßen. Besonders schlimm traf es den gerade mal 13 Tage alten Passat und dessen zwei Insassen: Die beiden Wolfsburger (24/25) kamen verletzt ins Klinikum, der Passat war vorn und hinter extrem demoliert und musste abgeschleppt werden, ebenso wie der unfallverursachende Skoda. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, in Folge dessen kamen zu einem erheblichen Stau gestern Nachmittag.

Minuten später krachte es auf der Berliner Brücke: Ein 22-jährige Ford-Fahrer aus Wolfsburg bemerkte offenbar aus Unachtsamkeit zu späte, dass der Polo vor ihm bremsen muss - und schon krachte es. Die Polo.Fahrer (51) sowie ein acht Jahre altes Kind als auch Ford-Fahrer kamen ins Klinikum. Der Schaden liegt bei rund 6000 Euro.

Zudem krachte es gestern zweimal auf der B 188 bei Kästorf, auf der Nordhoff-Straße, Zeppelinstraße und in der Sperlingsgasse in Vorsfelde.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3