Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Unfälle, Bus-Chaos und Rodelspaß
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Unfälle, Bus-Chaos und Rodelspaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 17.01.2016
Riesenfreude bei Kindern: Auf dem Klieversberg wurde am Sonntag gerodelt. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige

Die Schneeräumfahrzeuge der Stadt waren im Dauereinsatz, kamen aber nicht hinterher, zahlreiche Straße und Wege waren glatt. Seit Sonntagmorgen, 4 Uhr, versuchten elf Großfahrzeuge, neun kleinere Schneeschieber und acht Handkolonnen Herr der Lage zu werden.

Vor allem im Bereich Flechtorf ging ab Samstagnachmittag nicht mehr viel: Autos rutschten von der Straße und Busse konnte den Ort sowie den Heinenkamp nur noch vereinzelt anfahren. Als dann bei Flechtorf ein Bus in den Graben schlidderte und die Werkstatt das Fahrzeug bergen musste, reagierte die WVG und stellte die Linien 215 und 230 komplett ein. „Die Sicherheit unserer Gäste und Fahrer geht eben vor“, sagte ein WVG-Mitarbeiter. Verletzt wurde bei dem Unfall mit dem Bus niemand.

Zu einem schwereren Schnee-Unfall kam es auf der K 114, Höhe Ilkerbuch: Eine 29 Jahre alte Wolfsburgerin war gegen 20 Uhr in Richtung Wolfsburg unterwegs. Ihr Nissan kam auf glatter Fahrbahn ins Schleudern, geriet in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Audi Avant eines 60 Jahre alte Gifhorners zusammen. Der Audi-Fahrer, seine Beifahrerin sowie die Nissan-Fahrerin verletzten sich leicht. Und: Zwischen Velpke und Grafhorst (Höhe Immenhus-Siedlung) geriet ein Wagen ins Rutschen - und landete auf dem Dach.

Polizeibeamter Fabian Schwabe: „Die Wolfsburger Autofahrer sind deutlich vorsichtiger und langsamer unterwegs. Das ist gut so, sonst gäbe es vermutlich noch mehr Unfälle.“

jes

Wolfsburg. Nachdem Sprayer ins frisch sanierte Theater eingebrochen sind und Kellerräume mit Schmierereien verunstaltet haben, ermittelt die Polizei. Gesucht wird ein dritter Komplize, zwei Jugendliche (17 und 21) konnten Mitarbeiter eines Wachdienstes auf frischer Tat stellen und der Polizei übergeben (WAZ berichtete). Beide sind polizeibekannt.

17.01.2016

Wolfsburg. Was für eine schöne Aktion: Über 100 Flüchtlingskinder verbrachten am Samstag einen Vormittag im Delphin-Kino in der Innenstadt. Es gab Popcorn und Getränke für die Kinder und die ehrenamtlichen Begleiter, gezeigt wurde der Animationsfilm „Shaun das Schaf“.

18.01.2016

Am Freitagnachmittag ist es in Detmerode zu einem versuchten Raub gekommen. Dabei forderte der 14-jährige Täter von seinem 15-jährigen Opfer die Herausgabe von Bargeld unter der Androhung von Gewalt. Bei einem anschließenden Gerangel wurde das Opfer verletzt. Die herbeigerufene Polizei konnte die Sache klären.

17.01.2016
Anzeige