Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Unbekannte sprengen erneut zwei Zigaretten-Automaten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Unbekannte sprengen erneut zwei Zigaretten-Automaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 22.10.2014
Drei Fälle aus diesem Jahr: Gesprengte Automaten in Detmerode, auf dem Hageberg und in Westhagen (v.l.). Quelle: Fotos: Hensel/Archiv
Anzeige

Bereits im Frühjahr waren mehrere Zigaretten-Automaten in Detmerode gesprengt worden, einige Monate war Ruhe - jetzt geht die Serie offenbar weiter. Am Wochenende war ein Automat in Westhagen in die Luft gejagt worden, die jüngsten Tatorte waren die Ehmer Straße in Fallersleben (zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen) sowie die Wuppertaler Straße am Hageberg. Hier kann die Polizei die Tatzeit gut eingrenzen auf die Nacht zu Mittwoch zwischen 0.35 und 0.45 Uhr. Offenbar hatte jemand die Detonation gehört, womöglich fühlten sich die Täter gestört. Dafür spricht auch, dass die Unbekannten den Automaten zwar sprengten, aber keine Beute mitnahmen. Anders in Fallersleben. Hier räumten die Täter den kompletten Inhalt (Zigaretten und Bargeld) aus, der Schaden dürfte in den fünfstelligen Bereich gehen.

Die Polizei sehe „deutliche Parallelen“ zwischen den Fällen, sagt Sprecher Stolzenburg, und hofft auf Zeugenhinweise unter Telefon 05361/46460. Hinweise auf Facebook, schon vor dem Wochenende seien entsprechende Detonationen im Stadtgebiet gehört worden, haben laut Stolzenburg mit den Fällen nichts zu tun: „Das unerlaubte Zünden von Böllern gibt es immer mal wieder, Zigarettenautomaten wurden dabei aber nicht gesprengt.“

fra

Dieser Text wurde aktualisiert!

Die Autoknacker haben wieder zugeschlagen, diesmal vermutlich in der Nacht zu Mittwoch im Liebigweg auf dem Klieversberg.

22.10.2014

Bequem mit dem WVG-Bus zum Bundesligaspiel, der Fahrpreis ist in der Eintrittskarte bereits erhalten - dieses Angebot wollten zwei Fans der Frauen-Bundesligamannschaft des VfL jetzt nutzen. Pech gehabt: Der Service gilt nur bei den Spielen der Herren-Bundesliga-Mannschaft in der VW-Arena. „Frauenfeindlich“, schimpft Ute Kampe.

24.10.2014

Im nächsten Frühjahr wird die Kleiststraße kaum wiederzuerkennen sein. Der Mittelstreifen zwischen den Fahrbahnen soll mächtig aufblühen, die Stadt pflanzt dort 59 neue Bäume und rund 200 Quadratmeter Stauden.

24.10.2014
Anzeige