Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Um Gottes Willen! Diebe stehlen Kupfer an Kirchen

Wolfsburg Um Gottes Willen! Diebe stehlen Kupfer an Kirchen

Manchen Dieben ist gar nichts heilig, nicht einmal Kirchen: Unbekannte Täter haben an den Gotteshäusern in Sülfeld und Wettmershagen Kupferfallrohre gestohlen, insgesamt rund 40 Meter. Der Schaden ist gewaltig, Pastorin Elke Wunsch entsetzt: „Das ist ein starkes Stück!“

Voriger Artikel
Angriff mit Schraubendreher
Nächster Artikel
Immer wieder Autos von Behinderten zerkratzt

Küsterin Ingetraut Sprenger ist entsetzt: Unbekannte stahlen in Wetmershagen (l.) und Sülfeld Kupferrohre an Kirchen.

Quelle: Foto: Hensel

Die Diebe müssen in beiden Fällen irgendwann zwischen dem 10-Uhr-Gottesdienst am Sonntag und Mittwochnachmittag zugeschlagen haben - da entdeckte ein Zeuge den Diebstahl. Rund um die St.-Markus-Kirche in Sülfeld hatten die Ganoven die unteren Teile von fünf Fallrohren abgeschraubt, „jeweils bis in mehrere Meter Höhe“, sagt Elke Wunsch. Insgesamt sind 20 Meter Kupferrohr verschwunden, den Schaden inklusive Montage schätzt die Pastorin auf mindestens 1000 Euro.

In ähnlichen Dimensionen bewegt sich der Schaden an der Johannes-der-Täufer-Kirche in Wettmershagen bei Calberlah. Die Polizei spricht auch hier von 20 Meter Kupferrohr, die verschwunden sind, „aber da müssen wir uns erst noch einen genauen Überblick verschaffen“, sagt Wunsch, die auch diese Gemeinde betreut.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen: „Wir gehen davon aus, dass es sich um die selben Täter handelt“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. Das Metall wird vermutlich auf dem Schwarzmarkt verkauft.

Bereits vor zweieinhalb Jahren hatte eine lange Serie von Kupferdiebstählen an Kirchen für Aufsehen gesorgt (WAZ berichtete). Hinweise an die Polizei, Telefon 05362/967000.

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang