Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ulyana (16) soll bald wieder lachen können!

Wolfsburg Ulyana (16) soll bald wieder lachen können!

Wolfsburg. Auf den ersten Blick ist Ulyana Misiurska ein normaler, fröhlicher 16-jähriger Teenager. Aber die Ukrainerin hat ein schweres Schicksal: Sie hat Beckenkrebs. In Wolfsburg soll ihr geholfen werden.

Voriger Artikel
Neuer Seelsorger im Klinikum
Nächster Artikel
Wolfsburg bekommt neue Zugverbindung

Sie soll bald wieder gesund sein: Christophorus-Gemeinde und Heidi sammeln Spenden für die Behandlung des krebskranken Mädchens Uljana (M.).

Quelle: Boris Baschin

Ihr Cousin, Kaplan Oleksandr Lavrentew (Christophorusgemeinde), hat sie samt Eltern zu sich nach Wolfsburg geholt, sie wird im Klinikum behandelt. Doch eine Krebstherapie ist teuer. Deshalb sammeln Christophorus-Gemeinde und Heidi, Förderverein für krebskranke Kinder, jetzt Spenden, damit Ulyana ihre Therapie bezahlen kann.

55.000 Euro haben Pfarrer Thomas Hoffmann und Kaplan Lavrentew sowie Heidi bisher gesammelt, doch das reicht bei weitem nicht: „Eine Krebstherapie kostet leicht über 200.000 Euro“, sagt Sally Mukodzi, Oberarzt am Klinikum. Er hat Hoffnung: „Die Therapie schlägt bei Ulyana gut an.“ Sie hat bereits fünf Chemotherapien über sich ergehen lassen müssen, weitere Untersuchungen laufen. „Noch wissen wir nicht, ob eine Operation notwendig ist oder nicht“, erklärt Mukodzi. „Wir tauschen uns ständig mit Experten in Münster aus.“ Dort würde Ulyana dann auch operiert werden, sollte eine OP notwendig sein.

Ein Schicksal, das Jens Kirsch und Anette Schalow vom Heidi-Förderverein bewegt: „Natürlich helfen wir beim Spenden sammeln“, betont Kirsch. Ulyanas Eltern, Larisa und Wladimir Misiurska, sind von soviel Hilfsbereitschaft überwältigt: „Danke“, sagt Larisa Misiurska. Und lächelt. Wie ihre Tochter. Beide hoffen auf weitere Spenden, damit die Therapie weitergeht. Und Ulyana wieder ein normaler, fröhlicher Teenager wird.

Die katholische Kirchengemeinde St. Christophorus hat ein Spendenkonto eingerichtet: IBAN DE56 2699 1066 0858 0800 50, Verwendungszweck: Ulyana.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände