Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ultraleichtflieger: Wolfsburger (64) verunglückt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ultraleichtflieger: Wolfsburger (64) verunglückt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 05.06.2016
Bruchlandung beim Flugplatzfest in Huy: Der 64 Jahre alte Pilot eines Ultraleichtflugzeugs aus Wolfsburg blieb dabei unverletzt. Quelle: polizei
Anzeige

Der Mann blieb unverletzt, an seinem Kiebitz-Doppeldecker-Nachbau entstand Schaden in Höhe von etwa 30.000 Euro, wie die Polizei mitteilte.

Der 64-Jährige war den Angaben zufolge während des 14. Flugfestes für Ultraleichtflugzeuge allein zu einem Rundflug gestartet. Als er wieder landen wollte, kam es zu einem sogenannten Strömungsabriss, in dessen Folge der Pilot die Kontrolle über seine Maschine verlor und von der Landbahn abkam.

Nach dem Unglück, das sich gegen 11.25 Uhr ereignete, habe der unverletzte Pilot die Maschine selbstständig verlassen können, berichtete die Magdeburger „Volksstimme“. Die Maschine sei abgeschleppt worden.

Wolfsburg. Traumhaftes Wetter wie bestellt - zur 37. Brunnen- und Quellenwanderung trafen sich am Sonntag hunderte Naturfreunde am VW-Bad-Eingang. Für Wanderer und Radler gab es jeweils eine zweistündige Strecke.

05.06.2016

Wolfsburg. Thomas Hampson, Bariton, und Luca Pisaroni, Bassbariton, gehören zu den welt­weit gefragtesten Sängern ihres Fachs. Am Samstag traten beide im Rahmen des Festivals „Soli Deo Gloria“ im Theater auf.

05.06.2016

Am späten Samstagabend übersah ein BMW-Fahrer beim Zurücksetzen auf die Schillerstraße eine 61-jährige Caddy-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß. Der BMW-Fahrer schaltete in den Vorwärtsgang und rammte ein weiteres Auto. Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß. Erst am Sonntagmorgen meldete sich der Verursacher bei der Polizei.

05.06.2016
Anzeige