Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Überraschende Wende: Angeklagter bricht Schweigen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Überraschende Wende: Angeklagter bricht Schweigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 04.04.2017
Totschlagsprozess am Landgericht Braunschweig: Der Angeklagte, hier mit seinem Anwalt Werner Siebers (l.), brach gestern überraschend sein Schweigen. Quelle: Ulrich Franke / Kevin Nobs
Anzeige
Wolfsburg

Laut Anklage soll der 26-Jährige seine Freundin am 4. Juni in der gemeinsamen Wohnung in der Rostocker Straße nach einem Streit durch einen Messerstich ins Herz getötet haben. Wochenlang schwieg der Angeklagte, der zuvor beim Haftrichter widersprüchliche Angaben gemacht hatte, gestern gab er eine lange Erklärung ab. Kernaussage: Den Streit habe es gegeben - danach aber habe er die gemeinsame Wohnung verlassen. Bei seiner Rückkehr am Folgetag habe er das Opfer dann tot vorgefunden. Konkret sprach es der Angeklagte zwar nicht aus, seine Einlassung ließ aber nur den Schluss zu: Für die Bluttat sei er nicht verantwortlich.

Der Zeitplan des Landgerichts ist damit hinfällig. Eigentlich sollte gestern der Verteidiger des Angeklagten, Werner Siebers, sein Plädoyer halten. Dazu dürfte es auch bei der morgigen Fortsetzung nicht kommen - die Kammer wird viele Fragen an den Angeklagten haben. Auch das Plädoyer der Staatsanwältin, die zehn Jahre Haft gefordert hatte, dürfte nach der überraschenden Wendung zunächst hinfällig sein. Der Prozess wird sich mit Sicherheit über weitere Termine strecken.

fra

Racham Sher Shinwari sitzt mit seinem Chef Maik Athanasiadis, Geschäftsführer der Wolfsburger Baugesellschaft Athanasiadis, am Tisch und lächelt. Er ist froh, hier arbeiten zu dürfen. Vor 15 Monaten ist er aus Afghanistan geflohen, in der Volkswagenstadt fand er ein neues Zuhause und eine Arbeit.

03.04.2017
Stadt Wolfsburg Neues Wohnviertel an Reislinger Straße - Hellwinkel: Neuland reicht Bauanträge ein

Die Neuland hat für das große Baugebiet im Hellwinkel die ersten drei Bauanträge eingereicht. Gemeinsam mit den Architektenteams wurden der Stadt die erforderlichen Unterlagen übergeben. Damit fällt der Startschuss für die Realisierung.

03.04.2017
Stadt Wolfsburg Aktion der Nordhoff-Gesamtschule - Westhagen: Schüler suchen Müll im Wald

Religionsunterricht mal anders: Zwei sechste Klassen der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule trafen sich am heutigen Montag am Wald an der Suhler Straße zum Müllsammeln. Der Wolfsburger Stadtforst hatte die Aktion gemeinsam mit den Lehrern organisiert.

06.04.2017
Anzeige