Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Überfall schnell aufgeklärt: Polizei schnappt Jugendliche

Schneller Fahndungserfolg Überfall schnell aufgeklärt: Polizei schnappt Jugendliche

Zwei Jugendliche – 17 und 19 Jahre alt – wurden nach einem Raubüberfall auf einen 51-Jährigen in der Innenstadt am Mittwoch nur wenige Minuten nach der Tat festgenommen. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Laut Sprecher Thomas Figge haben die beiden die Tat gestanden, die Ermittlungen dauern jedoch weiter an. 

Voriger Artikel
VW-Parkplatz: Audi A7 gestohlen
Nächster Artikel
Welt-Aids-Tag: Aufruf zu Solidarität mit Erkrankten

Tatort: Im Schachtweg wurde ein 51-jähriger Gütersloher von zwei Jugendlichen mit einer Schreckschusswaffe bedroht und beraubt. 

Quelle: Britta Schulze

Wolfsburg. Den schnellen Erfolg schreibt Figge der guten Täterbeschreibung durch das Opfer sowie der Präsenz der Polizei auf den Straßen zu. Seit Beginn der dunklen Jahreszeit seien die Beamten mit vielen Streifen unterwegs, um so Wohnungseinbrüche und Überfälle möglichst zu verhindern – oder, wie in diesem Fall, zumindest zügig aufklären zu können.

Laut Polizeibericht wurde das Opfer, ein 51 Jahre alter Mann aus Gütersloh, am Mittwoch gegen 19.15 Uhr auf dem Schachtweg von zwei männlichen Tätern mit einer Schusswaffe bedroht und zur Herausgabe der Geldbörse aufgefordert. „Der 51-Jährige kam der Forderung der beiden Täter nach, die daraufhin die Flucht in Richtung des ehemaligen Hallenbades ergriffen“, so Figge. Das Opfer alarmierte sofort telefonisch die Polizei und gab eine Täterbeschreibung durch. „Binnen weniger Minuten konnten mehrere Streifenwagen zusammengezogen werden“, berichtet der Polizeisprecher. Schon um 19.30 Uhr griffen die Beamten die mutmaßlichen Täter in der Eichendorffstraße auf. Sie ließen sich widerstandslos festnehmen.

Beide waren wegen ähnlicher Delikte bereits polizeilich in Erscheinung getreten. Und neben der Tatwaffe – ein Schreckschussrevolver – entdeckten die Beamten bei Durchsuchungsmaßnahmen im Anschluss auch das gestohlene Portemonnaie sowie Beute aus anderen Eigentumsdelikten.

Ein Wolfsburger Richter erließ daraufhin auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig Haftbefehl.

von der WAZ-Redaktion

+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + + 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg