Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Überfall auf Netto: Flüchteten Täter mit Auto?

Bewaffneter Überfall in Vorsfelde Überfall auf Netto: Flüchteten Täter mit Auto?

Mit Hochdruck fahndet die Polizei nach den fünf maskierten Tätern, die am Samstagabend den Nettomarkt in der Meinstraße in Vorsfelde überfallen hatten. Womöglich gibt es eine erste Spur.

Voriger Artikel
Badeland: Wellenbecken ohne Wasser
Nächster Artikel
Ins Amt eingeführt: Kai-Uwe Hirschheide ist neuer Stadtbaurat

Überfall: Fünf maskierte Räuber erbeuteten am Samstag die Tageseinnahmen aus diesem Netto-Markt.

Quelle: Britta Schulze

Wolfsburg. Fünf maskierte Männer überfallen am Samstag kurz vor Ladenschluss einen Supermarkt - eine Tat, die in keine Schublade passt. „Einen so ungewöhnlichen Raubüberfall hatten wir in der Form wohl noch nie“, sagt auch Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Menschen, die solche Taten begehen, sind in aller Regel Einzeltäter - Alkohol- oder Drogenabhängigkeit oder auch Verzweiflung sind oftmals die Triebfeder. „Aber dieser Fall hat eine andere Qualität“, sagt Sven-Marco Claus.

Eine 19-jährige Angestellte sah sich am Samstag gegen 21.45 Uhr (um 22 Uhr schließt der Netto-Markt) plötzlich den fünf maskierten Gestalten gegenüber. Ein Täter bedrohte die junge Frau mit einer Schusswaffe und forderte Geld, die Bande flüchtete mit den Tageseinnahmen.

Das womöglich mit einem Fahrzeug: Zeugen sahen ein Auto in Richtung Heidgarten davon fahren. Die Ermittler sind dringend auf weitere Hinweise angewiesen. Gut möglich sei es, dass sich die fünf Verdächtigen bereits ab 21.30 Uhr vor dem Markt aufgehalten und die Lage sondiert hätten. Womöglich sei die Gruppe aufgefallen - oder jemand habe beobachtet, wie sich die Täter vermutlich kurz vor dem Betreten des Markts maskiert hätten.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 05361-46460 entgegen.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr