Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Überfall auf Kiosk: Zigaretten gestohlen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Überfall auf Kiosk: Zigaretten gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 07.11.2016
Zigaretten gestohlen: Ein unbekannter junger Mann überfiel am Sonntag einen Kiosk in Westhagen. Quelle: Archiv
Anzeige
Wolfsburg

Den Ermittlungen nach betrat der Unbekannte den Kiosk am Dresdener Ring um 20.50 Uhr kurz vor Ladenschluss. Anschließend bedrohte er die allein anwesende 64 Jahre alte Angestellte.

Mit der Beute aus mehreren Zigarettenschachteln flüchtete der Räuber dann in noch unbekannte Richtung. Der Täter war nach ersten Erkenntnissen etwa 20 bis 25 Jahre alt und 180 cm groß. Während der Tat hatte der Unbekannte einen dunklen Kapuzensweater getragen und sein Gesicht mit einem Schal maskiert. 

Eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief im Anschluss ohne  Erfolg. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.

Vermutlich hielt sich der Täter schon vor der eigentlichen Tat um 20.50 Uhr in der Nähe des Tatortes auf, um einen günstigen Moment für sein Vorhaben abzupassen. 

ots

Stadt Wolfsburg Fete stieg erstmals in VfL-Gaststätte - 280 Fans feiern Jembker-Hof-Party

Der Umzug hat der Jembker-Hof-Party richtig gut getan. Zum ersten Mal stieg die Fete am Samstagabend in der VfL-Gaststätte am Elsterweg - die 280 Besucher fühlten sich dort richtig wohl, auch die Veranstalter wollen dort gerne bleiben.

07.11.2016

Was geht in manchen Köpfen vor? Unbekannte haben vermutlich am Wochenende einen jungen Baum an der Braunschweiger Straße abgesägt. Die Weißtanne gehörte zu der kleinen Allee am Waldesrand, die die Stadtwerke in den vergangenen Jahren mit dem jeweiligen „Baum des Jahres“ angelegt hatte.

09.11.2016
Stadt Wolfsburg Rettungsaktion in Westhagen: Berufsfeuerwehr eilt zur Hilfe - Mädchen (10) steckte im Fahrstuhl fest

Herzzerreißende Szenen spielten sich Samstagmittag in Westhagen ab. Ein zehnjähriges Mädchen steckte im Fahrstuhl fest, weinte und rief durch die geschlossene Tür nach seiner Mutter. Nach rund 20 langen Minuten konnte die Berufsfeuerwehr das Kind schließlich befreien.

06.11.2016
Anzeige