Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Überfall auf Hotelangestellte geklärt: Verdächtiger in Haft

Wolfsburg Überfall auf Hotelangestellte geklärt: Verdächtiger in Haft

Aufgrund von Zeugenangaben konnten Polizeiermittler einen 18 Jahre alten Wolfsburger als dringend Tatverdächtigen des Überfalls vom 7. Oktober auf eine Hotelangestellte in der Innenstadt ermitteln. Der als polizeilicher Intensivtäter bekannte 18-Jährige war erst in diesem Jahr aus dem Jugendarrest in Hameln entlassen worden.

Voriger Artikel
Abriss in Westhagen: Neuwirth hofft auf modernen Neubau
Nächster Artikel
Einbruch in Café: Alarmanlage vertreibt Einbrecher

Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt  überstellt.

Quelle: Archiv

Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt  überstellt.

Am späten Donnerstagnachmittag war der 18-Jährige nach einem Diebstahl eines Schlüsselbundes aus einer Praxis in der Heinrich-Heine-Straße im Rahmen einer Sofortfahndung von Beamten des Einsatz- und Streifendienstes gestellt und festgenommen worden. 

Bereits zu diesem Zeitpunkt bestand ein Haftbefehl gegen den 18-Jährigen wegen des Überfalls in dem Hotel in der Alessandro-Volta-Straße. Zurzeit prüfen die Ermittler intensiv, ob der Beschuldigte für weitere Taten wie auch dem Raubüberfall auf eine 51 Jahre alte Taxifahrerin am späten Abend des 10. Oktober (wir  berichteten) in Frage kommt. Hier war der Täter ohne Beute aus dem Taxi in der Straße Klieverhagen geflüchtet. Die Ermittlungen dauern an.

Den Untersuchungen nach bedrohte der 18-Jährige an dem  Freitagmittag, 7. Oktober, um 13.00 Uhr einen 25-jährigen  Hotelangestellten mit einem Messer und forderte Bargeld und Handy vom Opfer. Mit der Beute war der Wolfsburger sofort geflüchtet.

Aufgrund von Zeugenangaben, die den 18-Jährigen eindeutig als Tatverdächtigen erkannten, stand der Beschuldigte schnell im Fokus der Ermittlungen, so dass er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig per Haftbefehl gesucht wurde. Nach dem Diebstahl des Schlüsselbundes am späten Donnerstagnachmittag in der Heinrich-Heine-Straße wurde der mutmaßliche Täter durch eine Angestellte verfolgt, die eine gute  Beschreibung des Flüchtigen abgeben konnte.

Schließlich wurde der 18-Jährige während der Fahndung im Maximilian-Kolbe-Weg nahe der Fußgängerzone festgenommen. Wenig später stellten Beamte den entwendeten Schlüsselbund auf dem Fluchtweg nahe der Praxis sicher. In seinen Vernehmungen bestreitet der wegen Gewalt-, Raub- und Drogendelikte bekannte 18-Jährige die Tatvorwürfe.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Was ist das jetzt wieder für eine Nummer? Die neueste Kampagne aus dem Hause Ehme de Riese sorgt für jede Menge Gesprächsstoff. Ab 1. Juli führt Ehme de Riese montags den Ruhetag ein. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr