Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Überfall auf Geldtransporter: Flucht ohne Beute

Wolfsburg-Nordsteimke Überfall auf Geldtransporter: Flucht ohne Beute

Drei bewaffnete und maskierte Täter haben heute gegen 13.55 Uhr einen Geldtransporter vor dem Hintereingang des Real-Markts in Nordsteimke überfallen. Die Räuber flüchteten Sekunden später ohne Beute: Der Fahrer des Geldtransporters gab Gas, noch während die Räuber seinen ausgestiegenen Kollegen mit einer Waffe bedrohten.

Voriger Artikel
Schüler traten in TV-Show auf
Nächster Artikel
Böllerverkauf startet in Wolfsburg

Tatfahrzeug: Mit diesem grünen Golf Variant waren die Räuber gekommen, die Polizei stellte das Fahrzeug sicher.

Quelle: Boris Baschin

Die Fahndung der Polizei verlief vorerst ohne Erfolg.

Es waren actionfilmreife Szenen, die sich kurz vor 14 Uhr am hinteren Ausgang des Real-Marktes abspielten. Die drei Räuber, die mit zwei Fahrzeugen - ein älterer grüner Golf Variant und ein blauer Ford Focus Kombi mit nachgemachten Wolfsburger Kennzeichen - vorgefahren waren, passten den Moment ab, als ein zuvor ausgestiegener Mitarbeiter der Geldfirma aus dem Gebäude kam und zurück zum Fahrzeug wollte. In dem Moment sprangen die Räuber aus ihren Autos.

Einer bedrohte den draußen stehenden Mitarbeiter mit dem Geldkoffer mit einer Waffe, zwei Komplizen richteten ihre Waffen auf den Fahrer in seinem (gesicherten) Fahrzeug. Was dann geschah, mutet unglaublich an: Der Fahrer des Geldtransporters gab einfach Gas und fuhr weg. Die verdutzten Räuber sprangen nach wenigen Sekunden in den Ford und rasten ebenfalls mit quietschenden Reifen davon.

Die Polizei zog sämtliche verfügbaren Kräfte zusammen, fuhr Feld-und Waldwege in der Umgebung ab, überwachte die Auf- und Abfahrten der A39, orderte einen Hubschrauber - „leider ergebnislos“, wie Polizeisprecher Thomas Figge sagt.

Nun hoffen die Ermittler auf Zeugen: Wer hat die Tat beobachtet, womöglich sogar Fotos geschossen? Wem sind die Fahrzeuge der Täter in den Tagen zuvor aufgefallen, als der Tatort wahrscheinlich ausgespäht wurde? Wer hat das Fluchtfahrzeug möglicherweise gesehen? Hinweise an die Polizei unter Telefon 05361/46460.

fra

+ + + Text wurde aktualisiert + + +

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg-Nordsteimke
Raubüberfall bei Real in Nordsteimke: Die Täter entkamen ohne Beute.

Nordsteimke. Der Raubüberfall auf den Geldtransporter am Real-Markt in Nordsteimke spielte sich offenbar in Windeseile ab - die meisten Kunden und Mitarbeiter in dem Warenhaus bekamen so gut wie nichts mit.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016