Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Überall war Blut: Anwohner sind geschockt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Überall war Blut: Anwohner sind geschockt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 22.06.2014
Nach dem Verbrechen: Blutspuren an einem Auto. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Sylvia Paul (50) und ihr Mann Andreas (46) erlebten das Verbrechen von ihrem Balkon aus mit: „Ein Auto raste durch die Straßen, dann sprang der Fahrer plötzlich aus dem Auto und rannte auf zwei Fußgänger zu - mit einer Machete und einer Schusswaffe in der Hand“, beschreibt Sylvia Paul die Szenerie. Dann fielen zwei Schüsse, einer der beiden Männer ging zu Boden. „Wir haben sofort die Polizei alarmiert und sind runtergerannt, um zu helfen. Zum Glück war auch eine Nachbarin vor Ort, die im Krankenhaus arbeitet. Sie konnte dem Mann sofort einen Druckverband anlegen, aber selbst da sickerte das Blut schnell durch.“ Für die 50-Jährige ein echtes Schockerlebnis: „Ich dachte erst, ich wäre im falschen Film. Diesen Abend werde ich so schnell bestimmt nicht vergessen.“

Auch ihr Nachbar Martin Zschayan (30) ist entsetzt: „Ich dachte erst an einen Silvester-böller, als ich den Schuss hörte. Aber dann kamen Polizei und Krankenwagen“, erzählt er. Ramona König (52) war während der Tat nicht Zuhause, ging aber danach mit ihrem Hund am Tatort spazieren. „Der Hund hat sofort Witterung aufgenommen. Ich habe das erst am nächsten Tag verstanden, als ich die Blutspuren gesehen habe.“

kau

Anzeige