Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Über 5500 Kinder besuchten NEST
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Über 5500 Kinder besuchten NEST
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 20.01.2016
Gutes Jahr für die Naturerkundungsstation: 183 Schulklassen besuchten das Umweltbildungszentrum am Rabenberg. Quelle: Foto: Nest
Anzeige

Birgit Dybowski, seit zehn Jahren Leiterin des Umweltbildungszentrums, sagt: „Die Hälfte der Besucher kam aus den Grundschulen, vor allem zum Thema Wald. Besonders beliebt sind Angebote, die besondere Tiere in den Mittelpunkt stellen: Wölfe, Schmetterlinge, Bienen oder, neu in diesem Jahr, der Igel.“

Mit Hilfe dieser Sympathieträger lernen die Kinder spielerisch vieles über die Zusammenhänge und die Bedeutung des Ökosystems. Kinder bauten Regenwurmkisten, erfuhren etwas über Energie und Klimawandel und Abiturienten beschäftigten sich vornehmlich mit Gewässeruntersuchungen an der Mühlenriede. „Das war eines der meist gebuchten Angebote im Sekundarbereich“, so Dybowski. „Fließgewässer“ war ein Schwerpunkt der Zentral-Abiprüfung.

Neben der Eichendorff-Grundschule (39 Besuche), gehört auch das Theodor-Heuss-Gymnasium (25)und Ratsgymnasium (19) zu den Nest-Stammkunden. Neben den vier abgeordneten Lehrkräften aus verschiedenen Schulen der Region wird ab Februar eine weitere Lehrerin der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule das Nest-Team unterstützen.

Bombendrohung gegen die Autostadt! Am Vormittag ging bei der Polizei ein anonymer Anruf mit der Drohung ein, Beamte und Sicherheitspersonal durchsuchten daraufhin das gesamte Gelände. Gefunden wurde nichts – offenbar hatte sich jemand einen mehr als geschmacklosen Scherz erlaubt.

20.01.2016

Vor allem dank neuer Messgeräte hat die Stadt Wolfsburg im vergangenen Jahr so viele Buß- und Verwarngelder eingenommen wie nie zuvor: 3,25 Millionen Euro (2014: 2,6 Millionen). Die Zahl der erwischten Temposünder ist gestiegen, dafür gab es deutlich weniger Parkverstöße.

19.01.2016

Wirbel ums geplante Flüchtlingsheim in Detmerode: Gestern schon rückten die Bagger auf dem Gelände an der Theoder-Heuss-Straße an, bei Anwohnern stieß dies sauer auf. Denn: Erst heute (18 Uhr, Waldorfschule) findet die Bürger-Veranstaltung „Mit Mohrs reden“ zu diesem Thema statt.

22.01.2016
Anzeige