Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Über 2000 Fans unterstützen den VfL in Braunschweig

Relegations-Derby Über 2000 Fans unterstützen den VfL in Braunschweig

Über 2000 Fans werden den VfL am Montag zum Relegationsspiel nach Braunschweig begleiten. Der VfL richtet einen Bus-Shuttle-Service ein.

Voriger Artikel
Gottesdienst auf dem Klieversberg
Nächster Artikel
Kita-Plätze: Stadt weist Kritik an Vergabepraxis zurück

Grün-Weiße Unterstützung beim Relegations-Derby: Über 2000 Fans werden den VfL zum Auswärtsspiel in Braunschweig begleiten.

Quelle: Gero Gerewitz

Wolfsburg. „Wir wünschen uns natürlich, dass möglichst alle Fans diesen Service nutzen“, betont Carsten Ihle vom Fanprojekt des VfL Wolfsburg. „Damit demonstrieren wir Gemeinschaft.“

Laut Ihle haben rund 60 grün-weiße Fanclubs Karten für das Relegations-Rückspiel geordert. „Mehr als 2000 Fans werden den VfL anfeuern“, so Ihle. Randale wie in Wolfsburg erwartet er dabei nicht. „Es ist ein Werktag, die Leute müssen arbeiten. Außerdem fahren unsere Busse mit den Fans direkt zum Stadion, es wird keinen Marsch oder ähnliches geben.“ Und die Wolfsburger interessiert ohnehin nur eines: „Ein Auswärtssieg“, so Philip Henkel von den Supporters. „Wir machen Stimmung für den VfL, nicht gegen Braunschweig.“ Allerdings gibt er zu bedenken: „In einem Relegationsspiel kann so viel passieren - da ist ein Ergebnistipp unmöglich. Aber wir haben ein gutes Ergebnis geholt und sind zuversichtlich.“

Optimistisch ist auch Sören Henke vom Fanclub Meilenwölfe: „Wir fahren mit 50 Personen nach Braunschweig. Ich bin sicher, dass sich am Ende die spielerische Klasse durchsetzt - der VfL gewinnt 2:0 in Braunschweig.“ Auch die Schlemmerbrüder fahren zuversichtlich in die Nachbarstadt: „Wir müssen in Führung gehen“, sagt Michael Böttcher. „Dann wird dort nichts anbrennen. Ich glaube, dass der VfL 2:1 in Braunschweig gewinnt.“ Sehr angespannt wirkt Lothar Hilmer von den Aller-Ohre-Wölfen: „Wir fahren mit einem kompletten Reisebus nach Braunschweig“, betont er. Aber „entspannt“ sei er nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel nicht: „Ein Auswärtstor ist Pflicht für unser Team!“ Sein Tipp: 1:1.

VfL-Fanprojekt-Mitarbeiter Carsten Ihle ist optimistischer: „Wir gewinnen 2:1!“ Und bleiben in der Bundesliga.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg