Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Über 120.000 Einwohner: Wolfsburg wächst wieder
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Über 120.000 Einwohner: Wolfsburg wächst wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 05.02.2010
Wolfsburg wächst wieder: Zum 31. Dezember hatte die Stadt 120.817 Einwohner – rund 500 mehr als vor einem Jahr.

Die aktuelle Entwicklung zeigt, dass der Negativtrend bis 2007 offenbar gestoppt ist. Damals verzeichnete Wolfsburg mit 119.991 Einwohnern die geringste Zahl (2005: 121.158; 2006: 120.417). Seither ging‘s leicht bergauf: über 120.314 Bürger 2008 auf nun 120.817.

Der allgemeine Zuwachs verteilt sich auf viele Stadt- und Ortsteile. Am stärksten profitierten Ehmen (+223) und Mörse (+129) mit den großen Baugebieten, auch das Problemkind Westhagen konnte zulegen (+142). Einen großen Einwohnerschwund gab es am Laagberg (-104) und insbesondere in Detmerode (-191). Neuland-Sprecherin Ilona Krause: „Das hängt auch mit dem Rückbau der Burg zusammen. Wir haben rund 100 andere Wohnungen in Detmerode für Umzüge frei gelassen.“

Trotz des aktuell leichten Zuwachses steht Wolfsburg zurzeit mit seiner Einwohnerzahl im historischen Vergleich weit unten. Die höchste echte Einwohnerzahl verzeichnete die Stadt 1980 mit 131.225 Bürgern. Zwar lag die Zahl 1973 mit 135.057 noch erheblich höher. Das war aber nur eine Momentaufnahme: Volkswagen hatte seinerzeit kurzfristig tausende Arbeiter aus Tunesien nach Wolfsburg geholt – die meisten verließen die Stadt in den folgenden Jahren wieder.

Die Wolfsburger Mitarbeiter von Volkswagen spendeten gestern 4000 Euro an den Förderverein der Schillerschule. Von dem Geld schafft der Verein eine neue Vogelnestschaukel für die Schule an. Sie kommt den 80 Schülern des Sekundarbereichs zugute.

05.02.2010

Da staunte sogar die Polizei: Einen Führerschein aus Polen zeigte ein Autofahrer den Beamten bei einer Kontrolle – seinen eigenen deutschen Führerschein hatte er abgeben müssen.

05.02.2010

Stress beim Handy-Verkauf: Ein arbeitsloser Wolfsburger musste sich gestern vor dem Amtsgericht wegen Betrugs verantworten. Der 22-Jährige hatte einem Mann aus Remscheid über das Internet-Auktionshaus Ebay ein Mobiltelefon verkauft, 286 Euro kassiert und die Ware nicht geliefert.

05.02.2010