Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ü30-Party: 2500 feiern im CongressPark
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ü30-Party: 2500 feiern im CongressPark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 28.02.2016
Riesenandrang auf vier Tanzflächen: Die Ü30-Party lockte am Samstagabend 2500 Gäste in den CongressPark. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Dank vier großer Tanzflächen war für jeden Musik-Geschmack etwas dabei. Im großen Saal feierten die Partygänger zu aktuellen Chart-Hits sowie Rock und Pop der letzten 40 Jahre. „Uno, dos, tres, Tap!“, rief Tanzlehrer Anio Hernandez im Foyer. Sei es Merengue, Bachata, oder Latin-Pop: Bei seinem beliebten Salsa-Kursus zu heißen Rythmen kam so mancher ins Schwitzen. Beste Voraussetzungen, damit der Hüftschwung zukünftig klappt.

Der Discofox-Bereich im Spiegelsaal war für Fans von deutschem und englischem Schlager. Musik, die bekanntermaßen im Trend liegt und dementsprechend war die Tanzfläche proppenvoll. Eine gute Gelegenheit, um gemeinsam zu schwofen. Coole House-Beats gab es im Clubsounds-Areal im Foyer. Und die dortigen Feiernden sind bekannt dafür, dass sie am längsten durchhalten. „Musikalische Abwechslung ist uns wichtig. Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz“, freute sich Veranstalter Rene Mahnert.

Die neuen Brandschutzvorschriften (WAZ berichtete) würden jedoch die Gemütlichkeit beeinträchtigen. „Denn es gibt keine Gastronomie im Foyer“, erklärte Mahnert. Allerdings habe das keine Auswirkungen auf die Zukunft der Veranstaltung im CongressPark. „Der nächste Termin ist im November. Für 2017 sind bereits zwei Partys geplant“, sagte er.

Wolfsburg. Das Hallenbad-Team hätte locker über 1000 Tickets verkaufen können für das Konzert von Wingenfelder am Samstag. „Doch wir haben uns auf 700 beschränkt“, sagte Hallenbad-Chef Frank Rauschenbach. „Schließlich soll jeder Fan seine Band auch gut sehen können.“

29.02.2016

Wolfsburg. Prominenter Besuch in der VW-Stadt: Die TV-Comedians Klaas und Joko ("Circus Halligalli") war am Samstag in der Volkswagen-Arena beim Fußball-Bundesliga-Spiel des VfL Wolfsburg gegen Bayern München zu Gast. Der bekennende VfL-Fan Klaas Heufer-Umlauf war gestern zudem Gast im TV-Fußball-Talk „Doppelpass“.

29.02.2016

Wolfsburg. Viel hatte die Polizei nicht zu tun am Samstag rund um das Fußball-Bundesliga-Spiel zwischen den Wölfen und Bayern München. Lediglich zwei Vorfälle gab es: VfL-Fans zündeten in der VW-Arena Pyrotechnik, außerdem randalierte ein Bayern-Fan und wurde in Gewahrsam genommen.

28.02.2016
Anzeige