Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ü30-Party: 2200 Besucher tanzten durch die Nacht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ü30-Party: 2200 Besucher tanzten durch die Nacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 27.02.2017
Ü30-Party im CongressPark: Mehr als 2000 Besucher feierten bis in die frühen Morgenstunden. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

Rhythmische Bewegungen gab es im Salsa-Bereich. Bei einem Schnuppertraining war Mitmachen ausdrücklich erwünscht. „Der Salsa-Tanz bedeutet Glück für mich“, sagte die Wolfsburgerin Anna Kusch, die nach den Schrittfolgen eine kleine Pause einlegte. Auch Ismael Clements machte mit: Man braucht viel Koordination“, so der 34-Jährige.

Musikalische Auswahl war bei der Ü30-Party-Trumpf: Der Raum „Chartbreaker“ machte seinem Namen ebenso alle Ehre wie der Bereich mit peppigem Schlager- und Oldie-Sound. Im „Clubsounds“ war vor allem House-Musik angesagt. Eine neue Lichtshow tauchte den CongressPark in rosafarbenes Licht, das von außen gut sichtbar war. An mehreren Stellen im CongressPark gab es auch ruhigere Ecken mit Sitzmöglichkeiten und Tischen, die nach heißen Tänzen zum Durchatmen einluden.

„Man kann hier immer gut neue Leute kennenlernen“, sagte Marc Bolduan aus Detmerode, der bestens aufgelegt war. „Ich bin Schlagerfreund“, bekannte er.

Veranstalter René Mahnert zog ein positives Fazit: Der neue House-Bereich sei gut angenommen worden und die Ü30-Party friedlich verlaufen. Eine Neuauflage der beliebten Veranstaltungsreihe im CongressPark ist für den 25. November geplant.

joe

„Rock for Job“: Am Samstag veranstalteten die Volksbank BraWo und das Hallenbad ein Benefizkonzert für neue Ausbildungsplätze. Die regionalen Bands „Rock Job“ und „Stürmer Deluxe“ legten einen mitreißenden Auftritt hin.

26.02.2017

Am frühen Sonntagmorgen wurde auf der Lessingstraße bei einem 21-jährigen VW-Fahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser verlief positiv, ebenso wie ein weiterer Drogentest. Darüber hinaus war der junge Autofahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet.

26.02.2017

Das sorgte für große Verwunderung im Ortsrat Nordstadt: Der große Behelfsparkplatz an der B188 darf lediglich an 35 Tagen des Jahres genutzt werden. Diese Nachricht verkündete Ordnungsamts-Chef Andreas Bauer bei der letzten Sitzung - für viele Politiker war die eingeschränkte Nutzung neu.

27.02.2017
Anzeige