Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Tunnel in Westhagen soll 2018 saniert werden

Ortsrat gibt grünes Licht für Maßnahmenpaket Tunnel in Westhagen soll 2018 saniert werden

Wolfsburgs Stadtteil Westhagen soll wohnlicher, verkehrssicherer und insgesamt attraktiver gestaltet werden. Unter dieser Prämisse stehen diverse Objekte, die aktuell und in den kommenden Jahren „abgearbeitet“ werden sollen. Mit einem Teilprojekt befasste sich in einer Sondersitzung gestern der Ortsrat.

Voriger Artikel
In Hals gestochen: Streit um ein Handy eskaliert
Nächster Artikel
Wohnungseinbrüche in Detmerode - Täter erbeuten Bargeld

Westhagen soll schöner werden: Zum Beispiel ist die Sanierung des Tunnels am kleinen Einkaufszentrum geplant. Im Ortsrat wurde die Maßnahme gestern vorgestellt.

Quelle: Roland Hermstein

Westhagen. Es ging um die Sanierung des Tunnels Dresdener Ring Süd Richtung kleinem Einkaufszentrum sowie einer zusätzlichen sicheren Querung des Ringes.

Dieses Vorhaben jetzt richtig in Fahrt zu bringen, lag gestern in der Verantwortung der Westhagener Ortsratsvertreter. In der Beschlussfassung ging es zwar „nur“ um die Planungskosten in Höhe von insgesamt 150.000 Euro, doch es ist Eile geboten. Schon Anfang April möchte der Rat entscheiden. Und dabei die Stellungnahme der Insider aus Westhagen berücksichtigen. Grund genug für Christian Teigeler vom Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauberatung, dem Ortsrat für die Bereitschaft zur Sondersitzung und letztlich für die Zustimmung zu danken.

Zuvor hatte Teigeler vorgetragen, was man am Tunnel von Westhagen zu tun gedenkt: Innenbeleuchtung und Bodenbelag sollen erneuert werden, für eine Neugestaltung der Wände dürfte das Geld zu knapp sein. Denn auch oberirdisch muss etwas getan werden. Weil die Querung des Dresdener Rings mit 600 Passanten stark frequentiert ist, der Straßenverkehr mit rund 1000 Fahrzeugen in beiden Richtungen ebenso, muss eine sichere Lösung her. „Ob Zebrastreifen oder Ampelanlage“, so Teigeler, „diese Frage kann ich noch nicht beantworten.“ Die Maßnahmen sollen in 2018 realisiert werden. Der Ortsrat unter Leitung von Ortsbürgermeisterin Ludmilla Neuwirth schaute zufrieden drein. Einstimmig die positive Entscheidung.

bhe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr