Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Tunesischer Verein spendiert Essen für Flüchtlinge
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Tunesischer Verein spendiert Essen für Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 12.11.2015
Mittagessen mit Flüchtlingen: Tolle Aktion  von Tunesischem Verein und Islamischem Kulturzentrum. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

„45 Jahre in Wolfsburg - das wollten wir feiern. Aber wegen der aktuellen Situation haben wir uns dazu entschieden, lieber gemeinsam mit unseren neuen Mitbürgern zu essen“, so Hattab Hicheri vom Tunesischen Verein. Natürlich mit selbstgemachten Leckereien. Fünf Frauen und drei Männer nutzen die Küche im Kulturzentrum, um für die Flüchtlinge Couscous, Salat und das Schmorgericht Tajine mit Lammfleisch zuzubereiten. Und davon jede Menge. „Es sollen ja auch alle satt werden“, so Geschäftsführer Mohamed Ibrahim.

Im Essenszelt an der Flüchtlingsunterkunft in der Dieselstraße verteilten sie das Essen an die rund 150 Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Afghanistan, die das heimisch anmutende Essen genossen. „Gleichzeitig nutzen wir das gemeinsame Essen zum Austausch“, so Ali Zaizaa vom islamischen Kulturzentrum. Auch Ortsbürgermeister Detlef Conradt und Stadträtin Iris Bothe kamen vorbei.

kau

Wie brutal geht die Terrormiliz Islamischer Staat mit Abtrünnigen in den eigenen Reihen um? Darum geht es am Montag (10.00 Uhr) im Prozess gegen zwei Wolfsburger IS-Rückkehrer am Oberlandesgericht Celle. Das Gericht will als Zeugen einen in Düsseldorf angeklagten IS-Kämpfer vernehmen.

09.11.2015

Zu einer Messerstecherei kam es Samstagnachmittag in der Innenstadt! In einer Spielhalle in der Porschestraße gerieten zwei Männer (38/44) aneinander. Dabei hat der 44-Jährige nach Angaben der Polizei Schnittverletzungen im Gesicht und am Arm erlitten.

09.11.2015

Die Wolfsburger IG Metall eröffnete am Samstagvormittag die Woche des Antifaschismus (Antifa). Die Kranzniederlegung auf dem Sara-Frenkel-Platz stand im Zeichen der Flüchtlinge.

08.11.2015
Anzeige