Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tukur, Alsmann, Plewka: Viel Musik mit vielen Stars

Wolfsburg-Theater Tukur, Alsmann, Plewka: Viel Musik mit vielen Stars

Ein hochkarätiges musikalisches Theater-Programm, zusammengestellt von Intendant Rainer Steinkamp, erwartet ab September die Besucher im CongressPark.

Voriger Artikel
Käfer-Bähnle: Es gibt eine zweite Tour
Nächster Artikel
Wilde Verfolgungsjagd! Lupo-Fahrer (42) hatte über 3 Promille intus

Stars im Theater: Götz Alsmann ist auch dabei.

Quelle: Britta Schulze

Es sind nicht nur die großen Konzert-Veranstaltungen, sondern auch die Auftritte von Künstlern in kleinerer, exklusiver Besetzung.

Den Beginn macht am 27. September Jan Plewka mit den Songs von Simon & Garfunkel. Tief eintauchen in die 60er Jahre heißt es, wenn Plewka und seine Band den Hits von einst eine Frischzellenkur verpassen und die populären Lieder unverkennbar und doch ganz anders interpretieren. Fest ins Repertoire eingebunden sind natürlich die Klassiker „The Sound of Silence“, „Mrs. Robinson“ und „The Boxer“.

Ulrich Tukur und die drei Rhythmus Boys haben sich für den 12. Oktober angesagt, um einmal alle Tabus zu brechen und das zu tun, was in der seriösen Musikwelt normalerweise absolut verpönt ist. Da klingt dann „Tea For Two“ etwa so, als hätten die Musikanten zuvor eine Flasche Whisky geleert, werden verblüffende Swing- und Jazz-Arrangements offeriert, wird die Geschichte der populären Musik kurzerhand umgeschrieben.

Ganz anders Dominique Horwitz und die Chansons von Jacques Brel (mit Ensemble am 17. November). Der in Paris geborene Schauspieler und Sänger lebt Brels Chansons mit Herz und Gefühl, erzählt dramatische Geschichten von Leid und Glück, lässt Schicksale mit bekannten und erst kürzlich veröffentlichten Liedern lebendig werden. Die musikalische Weltreise von Götz Alsmann und seiner Band hingegen führt am 23. April an den Broadway. Alsmann, gern als „König des deutschen Jazzschlagers“ gefeiert, hat Kompositionen von Cole Porter, George Gershwin oder Rodgers & Hammerstein in den für ihn typischen Sound gebracht und lädt ein zum Spaziergang durch klassische Musicals in Verbindung mit unsterblichen Revueschlagern.

  • Der Kartenvorverkauf für die neue Spielzeit 2014/15 beginnt am 1. September. Die Aufführungen finden wegen der Sanierung des umfangreichen Theaters im CongressPark statt. Karten gibt es im Vorverkauf in der Theaterkasse, Porschestraße 41D, per E-Mail unter karten@theater.wolfsburg.de oder eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der CongressPark-Kasse.

km

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Ü-30-Party im CongressPark