Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Tüftler erfindetein Wakeboard mit Motor-Antrieb
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Tüftler erfindetein Wakeboard mit Motor-Antrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 01.10.2015
Wolfsburgs ungewöhnlichstes Wakeboard: Es ist mit Motor-Antrieb bis zu 50 km/h schnell. Gestern drehte der NDR bei dem Erfinder Sascha Matizza. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Die Machbarkeitsstudie ist abgeschlossen, Tests mit dem Prototyp des DIY-Jet-Wakeboard auf dem Allersee waren erfolgreich, „wenn alles gut läuft, kann die Produktion noch in diesem Jahr anlaufen“, erklärt Sascha Mattiza.

Die Idee zu seiner neuen Erfindung kam ihm vor einem Jahr, seitdem arbeitet er daran. Ein Freund brachte ihn darauf. „Er sagte mir, ich sollte mal etwas erfinden, was ich selbst gern hätte“, erzählt der Wolfsburger. Und das war ein Antrieb für ein Board. Mattiza ist leidenschaftlicher Snowboarder. „Im Sommer, wenn es keine Schnee gibt, würde ich gern mit einem Board auf dem Wasser meine Runden drehen“, erzählt Mattiza. Wenn dann kein Wind ist, kann ein Motorantrieb gute Dienste leisten.

Der Wolfsburger Tüftler hat nicht nur einen Antrieb für ein Wakeboard entwickelt, sondern auch für ein Surfboard und ein so genanntes Stand- up-Paddeling - ein Board, auf dem stehend gepaddelt wird, ein neuer Trendsport.

Für das Wakeboard entwickelte Mattiza einen Bausatz: Es gibt eine schnelle Variante, die sich in zwei Tagen zusammenbauen lässt und 350 Euro kosten soll, und eine aufwändigere für 1000 Euro. Für die 350-Euro-Variante hat der Wolfsburger bereits Videos für die Anleitung gedreht. „Wir müssen sie noch schneiden und vertonen“, erklärt er. Dafür sucht er noch Unterstützer und Sponsoren. Wer ihm finanziell hilft, bekommt ein Geschenk (Infos auf www.startnext.com/diy-wakeboard). Der Tüftler sucht außerdem noch Unterstützer für die Board-Produktion in 3D-Druck und Kunststoffspritzverfahren.

syt

Wolfsburg. Das Automuseum lässt eine alte Tradition aufleben: Nach 15 Jahren Pause gibt es wieder Oldtime Jazz zwischen Oldtimern. Zur Premiere am Freitagabend spielte die Band Saratoga Seven zwischen Polos und einem mit Briefmarken beklebten Audi 50.

01.10.2015

Der Anwerber der Terrormiliz IS, der in Wolfsburg rund 20 junge Männer zur Ausreise nach Syrien bewegt haben soll, hat gezielt charakterlich schwache Menschen ausgesucht. Im Terrorprozess gegen zwei Wolfsburger IS-Rückkehrer sagte ein Mann aus dem Umfeld der Angeklagten vor dem Oberlandesgericht Celle aus.

28.09.2015

Die Polizei will die totgeglaubte Frau, die Jahrzehnte unter falschem Namen lebte, wieder mit ihrer Familie zusammenführen. Die heute 55-Jährige wünsche zwar keinen Kontakt, die Familie hingegen schon, sagte Kriminalhauptkommissar Dirk Bosse.

28.09.2015
Anzeige