Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Trickdiebstahl durch vermeintliche Handwerker

Trickdiebstahl durch vermeintliche Handwerker

Die Polizei Wolfsburg warnt vor dreisten Trickdieben, die sich als Handwerker ausgeben. Die Täter gaben gegenüber einer 84-Jährigen im Stadtteil Hellwinkel an, dass sie die Rauchmelder in der Wohnung kontrollieren müssen. Erst später stellte die Seniorin fest, dass das Duo 120 Euro aus einem Schrank entwendet hatte.

Voriger Artikel
Vollsperrung: Brücke droht einzustürzen
Nächster Artikel
Unbekannte zerstechen Reifen an 23 Fahrzeugen

Die Polizei warnt vor einer neuen Trickbetrugsmasche: Die Täter geben sich als Handwerker aus, um in die Wohnung zu gelangen.

Quelle: Archiv

Die Seniorin ließ die vermeintlichen Fachleute in die Wohnung. Während der Haupttäter die 84-Jährige in ein Gespräch verwickelte, gelang dem Komplizen unbemerkt der Diebstahl.

Beide Täter seien etwa 185 cm groß und Mitte vierzig. Die Gesuchten haben jeweils kurze, schwarze Haare und arabisches Aussehen, so das Opfer. Während der Haupttäter eine schwarze Latzhose trug, war der Komplize mit einer blauen Latzhose bekleidet.
Horst-Peter Ewert als Polizeiberater kennt diese Masche der oftmals geschickt vorgehenden Täter: Ziel sei es stets, mit einen Vorwand in die Wohnung ihrer späteren Opfer zu gelangen, um in Eile  unbemerkt die Zimmer nach Bargeld und Wertsachen zu durchsuchen.

Der Hauptkommissar rät dazu, sich stets von Handwerkern den Firmenausweis zeigen zu lassen. Im Zweifel bringe ein Rückruf in der Firma der Arbeiter Aufklärung.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr