Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Trickdiebe erbeuten 2700 Euro mit der Kopfkissen-Masche

Wolfsburg Trickdiebe erbeuten 2700 Euro mit der Kopfkissen-Masche

Eine Trickdiebin hat mit einer schier unglaublichen Masche rund 2700 Euro erbeutet – und alles begann mitten in der Porschestraße.

Voriger Artikel
Bescherung für die Autofahrer: Nordkopf-Tunnel wieder offen!
Nächster Artikel
Eishockey: Erster „Blaulicht-Cup“ in Wolfsburg!
Quelle: Symbolfoto: Archiv

Das Opfer war am Mittwoch gegen 10 Uhr eine 55-jährige Frau, die in der Porschestraße unterwegs war und der es gesundheitlich nicht gut ging. Nahe der Rothenfelder Straße wurde die Frau von der etwa 60-jährigen Täterin angesprochen, die sich auf Russisch nach der Gesundheit der Wolfsburgerin erkundigte, die ebenfalls aus Russland stammt.

Da es der 55-Jährigen  nicht gut ging, ließ sie sich auf ein Gespräch ein. So wurde verabredet, dass zu einer Heilung der Krankheit 2700 Euro nötig seien, die die 55-Jährige tatsächlich von zu Hause und ihrer Bank holte.

Die Wolfsburgerin wurde nun aufgefordert, für ihre Gesundheit das Geld in Papier zu wickeln und dann in ihren Pullover zu stecken. Nachdem dies auf der Toilette eines Restaurants geschah, traf sich die 55-Jährige mit der Trickdiebin und einer Komplizin in der nahen Kolpingstraße. Hier steckte die Haupttäterin eine zusammengelegte Zeitung unter den Pullover der 55-Jährigen und versprach, dass sie geheilt werde, wenn beim Schlafen das in Zeitungspapier eingeschlagene Geld unter das Kissen lege und  am nächsten Tage wieder bei der Bank einzahle.

Am nächsten Tag bemerkte die Wolfsburgerin jedoch, dass die Frauen die 2700 Euro am Tag zuvor längst gestohlen hatten.

  • Die etwa 60-jährige Täterin war ungefähr 1,55 Meter groß, von russischer Herkunft mit einem runden Gesicht. Sie war korpulent und hatte eine längere lila Jacke an. Die Komplizin war knapp 40 Jahre alt, 1, 70 Meter groß und von gleicher Herkunft. Sie trug eine hellblaue Jacke und hatte goldbraune Haare.

red

Text wurde aktualisiert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3