Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Trickbetrug: Angeblicher Verwandter bestiehlt 89-Jährige
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Trickbetrug: Angeblicher Verwandter bestiehlt 89-Jährige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 08.03.2017
Der unbekannte Täter hatte sich zunächst das Vertrauen der älteren Dame erschlichen. Quelle: Archiv
Anzeige
Wolfsburg

Am Dienstagmittag hatte es gegen 12.50 Uhr an der Tür der89-jährigen Rentnerin geklingelt. Die gutgläubige ältere Dame öffnete ihre Wohnungstür. Vor ihr stand ein Mann, der sich als ein Verwandter der Dame ausgab.

Obwohl sie Zweifel an der Richtigkeit der von dem Mann geschilderten Umstände hatte, lies sie ihn dennoch in ihre Wohnung. Hier verwickelte er die Rentnerin in ein Gespräch in dessen Verlauf die Dame ihm den Ablageort ihrer Geldschatulle zeigte.

Der Unbekannte bat die Dame, ihm doch einen Kaffee zu kochen, in dieser Zeit wollte er noch etwas Wichtiges aus seinem Auto holen. Als der Mann dann nicht wieder kam, stellte die 89-Jährige den Verlust ihres Geldes aus der Schatulle fest.

Täterbeschreibung:

Der Unbekannte soll eine dunkelblaue Jacke und eine dunkle Hose getragen haben. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang abermals darauf hin, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen und diesen Menschen auf gar keinen Fall Geld oder Schmuck zu zeigen oder gar unbeaufsichtigt die Bewegung in der Wohnung zu ermöglichen.

Hinweise zu dem geschilderten Fall nimmt die Polizei in Wolfsburg unter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.

ots

In gleich zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses in der Wolfsburger Innenstadt versuchten Unbekannte am Dienstagnachmittag einzubrechen, was ihnen jedoch nur einmal gelang. Die Taten ereigneten sich zwischen 14.30 Uhr und 16.20 Uhr in der Seilerstraße. Die Polizei hofft auf Zeugen.

08.03.2017
Stadt Wolfsburg Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide im WAZ-Interview - „Wichtig ist mir, bei Projekten die Bürger mitzunehmen“

Wohnungsbau-Offensive, Straßenplanung und Entwicklung neuer Gewerbegebiete - als Wolfsburgs neuer Stadtbaurat muss sich Kai-Uwe Hirschheide großen Herausforderungen stellen: Mit der WAZ sprach er über sein neues Amt.

08.03.2017

Mit einer Einstellung des Verfahrens endete am Dienstag vor dem Amtsgericht der Prozess um einen Jagdunfall, der vor gut einem Jahr in Heiligendorf um ein Haar tödliche Folgen gehabt hätte. Der Angeklagte (45) muss 2250 Euro Geldauflage zahlen.

07.03.2017
Anzeige