Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Treppe zur VW-Arena soll breiter werden

Wolfsburg Treppe zur VW-Arena soll breiter werden

Eine breitere Treppe soll zu friedlichen Verhältnissen an der VW-Arena beitragen, denn hier treffen nach Spielende immer wieder VfL- und Gästefans aufeinander. 160.000 Euro will die Stadt investieren, um die vorhandene Treppe von der Berliner Brücke Richtung Volkswagen-Arena von 2,5 auf sechs Meter zu verbreitern.

Voriger Artikel
Totales Chaos im Parkhaus: Schranken kaputt, Lift defekt
Nächster Artikel
Schuppen abgebrannt - Zeugen gesucht

Bessere Trennung von Heim- und Gästefans: Die Politik berät über eine Verbreiterung der Treppe von der Berliner Brücke zur VW-Arena.

Quelle: Mike Vogelsang

Der Ortsrat Stadtmitte und der Bauausschuss beschäftigen sich in ihren Sitzungen in dieser Woche mit dem Thema. Das Konzept hat der „Arbeitskreis Fanführung“ entwickelt (Verwaltung, Polizei, VfL-Fußball GmbH und Autostadt).

Die Problematik zeigte sich in der Realität, die mögliche Entschärfung der Situation zeigte eine Computersimulation, die die Fanströme im Tunnelsystem nach Spielende darstellte.

 „Nach einer Verbreiterung wird es der Polizei möglich sein, die gegnerischen Fans über die Treppe zu führen, während die heimischen Fans weiterhin das Tunnelsystem nutzen“, heißt es in der Verwaltungsvorlage.

In den 160.000 Euro sind neben den Herstellungskosten (inklusive Trennung durch ein Geländer) auch Ingenieur- und Architektenleistungen sowie weitere Nebenkosten enthalten. Halten soll die neue Treppe dann laut Konzept für die nächsten 90 Jahre. Insoweit scheint die Zukunft des VfL in der Bundesliga gesichert...

Voriger Artikel
Nächster Artikel