Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Trend: Mit Helm auf dem Fahrrad

Wolfsburg Trend: Mit Helm auf dem Fahrrad

Fahrradhelme können bei Stürzen Leben retten. Diese Erkenntnis setzt sich bei Wolfsburgern immer stärker durch. Das beobachtet auch die Polizei. „Nicht nur bei Kindern, auch immer mehr Erwachsene tragen beim Radfahren einen Helm“, sagt Sprecher Sven-Marco Claus.

Voriger Artikel
Dog Walk: Gassigehen für die Tiertafel
Nächster Artikel
Neubau am Wellekamp: Sorge gilt dem Park

Vater und Sohn mit Helm unterwegs: Die Kopfbedeckung zum Radfahren setzt sich immer mehr bei den Wolfsburgern durch.

Quelle: Foto: Archiv

Denn der sei wichtig bei Unfällen. „Radfahrer haben keine Knautschzone wie Autos“, erklärt Claus. Ein Helm verhindere bei Stürzen schwere Kopfverletzungen.

Auch die Verkehrswacht Wolfsburg appelliert daran, einen Helm aufzusetzen. „Wer keinen  trägt, handelt grob fahrlässig“, so Vorsitzender Klaus Seiffert. Denn schlage der Kopf bei Stürzen auf harten Asphalt, drohen  schwerste Schädelverletzungen, die sogar tödlich sein können. Klaus Seiffert geht dabei mit gutem Beispiel voran. „Ich trage seit Mitte der 80-er Jahre Helm.“

Dirk Israel ist ebenfalls ein großer Freund des Fahrradhelms. „Er schützt den Kopf bei Stürzen oder Unfällen“, erklärt der Vorsitzende des Radsportvereins Wolfsburg. Deshalb wirbt der RSV bei Mitgliedern dafür, Helm zu tragen – Pflicht ist es aber nicht. „Bei vielen ist die Belehrung angekommen“, so Israel. Fast alle Mitglieder beherzigen sie. Und für alle, die noch nicht einsichtig seien, versieht der Verein sämtliche Schreiben mit dem Satz „Radfahrer tragen Helm“.

Helga Brückmann fährt seit ihrem schweren Unfall immer mit Helm: Im Juni 2012 erfasste ein Skoda sie mit ihrem Rad, dabei erlitt die 72-Jährige ein schweres Schädel-Hirntrauma. Damals trug sie keinen Helm, „das war ein Fehler“, sagt die Wolfsburgerin rückblickend.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände