Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Trend: In Wolfsburg leben immer mehr Singles
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Trend: In Wolfsburg leben immer mehr Singles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 06.02.2015
Single-Haushalte: Ihre Zahl steigt immer weiter.
Anzeige

Personen pro Haushalt:

Es gibt in Wolfsburg 69.099 Haushalte. In immerhin 1970 Haushalten leben fünf oder mehr Personen; dabei gibt es mehr Großfamilien in den Ortsteilen (1046) als in der Kernstadt (924). Stärkste Gruppe sind allerdings die Single-Haushalte mit 32.604, davon 20.541 in der Kernstadt.

Kinder pro Haushalt:

Von 69.099 Haushalten in Wolfsburg leben in 56.853 keine Kinder. Es gibt 6725 Haushalte mit einem Kind, 4347 mit zwei Kindern und 1174 Haushalte mit drei oder mehr Kindern. Die meisten Haushalte mit drei oder mehr Kindern gibt es in Westhagen (206), gar keine zum Beispiel in Sandkamp und Warmenau.

Familienstand:

48.416 Wolfsburger sind ledig, 57.303 sind verheiratet, 9453 sind verwitwet (darunter mit 7696 deutlich mehr Frauen). Und: 9210 Wolfsburger leben in Scheidung.

Wanderungsbewegungen:

6658 neue Bürger zogen 2014 nach Wolfsburg, dem stehen 5918 Fortzüge gegenüber. Viele Neu-Wolfsburger kamen aus dem Kreis Gifhorn (814), aus dem Kreis Helmstedt (403) und aus Braunschweig (470); die meisten Fortzüge gingen in Richtung Kreis Gifhorn (1265), Kreis Helmstedt (739) und Braunschweig (450). Und: Insgesamt 279 Bürger zogen aus Sachsen-Anhalt nach Wolfsburg, dahinter folgt Nordrhein-Westfalen (304).

Ein Unfall mit gleich vier Autos ereignete sich am frühen Freitagnachmittag auf der A39 in Höhe Mörse. Dabei wurde die Verursacherin (46) verletzt, es bildete sich ein Stau. Der Gesamtschaden ist hoch, die Polizei schätzt ihn auf rund 25.000 Euro.

08.02.2015

Reislingen. Die Abwesenheit des Eigentümers nutzten Diebe, um in ein Haus im Lasker-Schüler-Ring einzudringen und Schmuck zu entwenden.

06.02.2015

Wegen Diebstahls und Betrugs hat das Amtsgericht einen Wolfsburger (25) zu 1050 Euro Geldstrafe verurteilt. Der Angeklagte hatte vor über einem Jahr bei einer Veranstaltung des Autohauses einen 8000 Euro teuren Segway gestohlen und anschließend übers Internet für 4900 Euro verkauft.

05.02.2015
Anzeige