Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Treffen der Oberbürgermeister: Flüchtlinge waren Thema
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Treffen der Oberbürgermeister: Flüchtlinge waren Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 11.11.2016
Diesmal im Wolfsburger Rathaus: Neun Oberbürgermeister aus Niedersachsen trafen sich zur Konferenz. Im Mittelpunkt stand das Thema Flüchtlinge. Quelle: Britta Schulze
Wolfsburg

Zwar suchen mittlerweile weniger Menschen Zuflucht in Deutschland als noch zu Jahresbeginn. „Trotzdem ist das Thema nicht erledigt“, sagt Frank Klingebiel, Oberbürgermeister von Salzgitter und Präsident des Niedersächsischen Städtetages. Vor allen die Unterbringung stellt die Kommunen vor Probleme. Und: Nach der Aufnahme sei die Integration wichtig, damit keine Parallelgesellschaft entstehe. Sprachunterricht, Plätze in Kindergärten und Schulen gehören dazu – und solche Maßnahmen kosten Geld.

Bislang verteilt der Bund die finanziellen Mittel für Flüchtlinge pauschal an Städte. Das klappte noch bei den Zuweisungen, doch mittlerweile wurden viele Flüchtlinge anerkannt und dürfen damit ihren Wohnort frei wählen. Ihre Kriterien bei der Wohnortwahl: Job, Arbeit, Angehörige sind vor Ort. Deshalb fordern die Oberbürgermeister: „Das Geld muss dort landen, wo die Flüchtlinge sind“, sagt Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

Wolfsburg hat bei der Unterbringung der Flüchtlinge ein besonderes Problem: Denn es gibt ohnehin schon wenig freie Wohnungen. Schon allein deshalb könnten die schnell geschaffenen Unterkünfte für die Flüchtlinge nicht abgebaut werden. Und es gibt noch einen Grund: „Wir wissen nicht, wie sich die politische Großwetterlage entwickelt“, erklärt Frank Klingebiel.

syt

Stadt Wolfsburg Autodiebe verursachen 70.000 Euro Schaden - Audi A 4 und Q7 gestohlen

Gleich zwei Autodiebstähle im Wolfsburger Stadtgebiet verzeichnet die Polizei in der Zeit zwischen Mittwochabend 20.00 Uhr und Donnerstagmorgen 07.30 Uhr. Dabei entwendeten Unbekannte zwei Audi und verursachten einen Gesamtschaden von mindestens 70.000 Euro

11.11.2016

Seit einem Jahr ist die Fußgänger-Brücke zwischen Westhagen und Detmerode über der Braunschweiger Straße schon Geschichte: Das einsturzgefährdete Bauwerk mussteabgerissen werde. Detmerodes Ortsbürgermeister Ralf Mühlisch (SPD) hofft auf einen Neubau, die Stadt hatte dies für 2017 angekündigt.

11.11.2016
Stadt Wolfsburg Autostadt: Dinner mit dem TV-Star - Günther Jauch stellte seine Weine vor

Moderator, Journalist und mittlerweile auch Winzer: TV-Star Günther Jauch stellte am Donnerstag im Ritz-Carlton in der Autostadt die Weine seines Familien-Weinguts Von Othegraven einem erlesenen Publikum vor. Dass der „Wer wird Millionär“-Moderator seit 2010 im Weingeschäft ist, erstaunt ihn selbst immer noch am meisten.

10.11.2016