Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Trampolin geschenkt: Schule darf es nicht aufstellen

Wolfsburg Trampolin geschenkt: Schule darf es nicht aufstellen

Wolfsburg. Markus Dudek (47) versteht die Welt nicht mehr: Zum Abschied seiner 19-jährigen, schwerbehinderten Tochter aus der Gruppe der Nachmittagsbetreuung an der Peter-Pan-Schule wollte er der Einrichtung ein Trampolin schenken. Jetzt verbietet die Stadt das Aufstellen des Gerätes.

Voriger Artikel
Hellwinkel: Ein Blick auf das Wohnen von morgen
Nächster Artikel
Vater von totgeschütteltem Baby: Bewährungsstrafe

Ärger um ein Geschenk: Markus Dudek ist sauer, dass die Stadt das Aufstellen des Trampolins in der Peter-Pan-Schule verbietet.

Quelle: Britta Schulze

16 Kinder zwischen zehn und 14 Jahren besuchen die Nachmittagsbetreuung der Peter-Pan-Schule, die seit drei Jahren im Gebäude des ehemaligen Schulkindergartens untergebracht ist. „Das Team um Kalle Mohr macht eine echt tolle Arbeit“, lobt Dudek. Das wollte er unterstützen. Beim Kauf des Trampolins habe er speziell auf die Sicherheit geachtet - 360 Euro kostete es. Doch ein Hausmeister verlangte, das Gerät müsse weg. Aus Sicherheitsgründen. Dudek war sauer: „Hier gucken rostige Nägel aus morschen Bänken - aber das Trampolin ist ein Sicherheitsrisiko?“, fragte er.

Ja, sagte Stadtsprecher Andreas Carl auf WAZ-Nachfrage: „Wir freuen uns über das Engagement des Vaters, aber für Spielgeräte auf Schulgeländen gelten besondere Sicherheitsvoraussetzungen.“ Trampoline seien generell nicht empfehlenswert, da sie der ständigen Überwachung einer kompetenten Person unterliegen müssten.

Vielleicht gibt‘s noch eine Chance: Das Areal ist durch einen Extra-Zaun abgegrenzt und das Betreuer-Team hat das Gerät jetzt mit einem Schloss gesichert. „Wir würden es gern zu Therapiezwecken nutzen - für einzelne Kinder, immer unter Beaufsichtigung durch eine Ergotherapeutin“, erklärt Kalle Mohr. Aber: „Im Gebäude ist nicht genügend Platz, um es aufzustellen.“ Gespräche laufen. Die von Dudek kritisierten rostigen Nägel auf dem Gelände wurden übrigens sofort nach dem Hinweis der WAZ durch städtische Mitarbeiter entfernt.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg