Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Tragödie in Westhagen: 
Ehepaar tot!

Wolfsburg Tragödie in Westhagen: 
Ehepaar tot!

Schreckliches Beziehungsdrama am späten Mittwochabend in Westhagen. In der Jenaer Straße hat vermutlich ein 67-Jähriger zunächst seine Ehefrau (61) und dann sich selbst getötet.

Voriger Artikel
Asylheim: Totschlags-Vorwurf vom Tisch
Nächster Artikel
Spielhalle: Geldautomat aus Wand gerissen

Schreckliches Beziehungsdrama in Westhagen: In der Jenaer Straße hat ein 67-Jähriger vermutlich erst seine Ehefrau und dann sich selbst getötet.

Quelle: Photowerk (he)

Die Polizei spricht von „schwersten Verletzungen“, die die Opfer aufwiesen – möglicherweise war ein Messer die Tatwaffe.

Nachbarn riefen am Mittwoch gegen 23.10 Uhr die Polizei, weil sie aus der gemeinsamen Wohnung des Ehepaars laute Hilfeschreie der 61-jährigen Monika P. gehört hatten. Weil niemand öffnete, traten die Beamten die Wohnungstür im ersten Stock auf. Im Flur lag in einer Blutlache die 61-Jährige, im Badezimmer entdeckten die Beamten den 67-jährigen Georg P.

„Beide wiesen schwerste Verletzungen auf“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. Ob ein Messer die Tatwaffe war, dazu äußerten sich die Ermittler vorerst nicht. Auf jeden Fall war die 61-Jährige noch ansprechbar. Doch trotz sofortiger Versorgung durch den Notarzt starb sie noch in der Wohnung. Der 67-Jährige erlag auf dem Weg ins Klinikum den schweren Verletzungen, die er sich vermutlich selbst zugefügt hatte.

Ob tatsächlich ein Beziehungsdrama vorliegt, wie es die Nachbarn vermuten, „werden die Ermittlungen in den nächsten Tagen ergeben“, sagt Figge. Polizeibeamte und ein Notfallseelsorger überbrachten den Angehörigen die schreckliche Nachricht.

fra

Text wurde aktualisert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg
Bluttat in Westhagen: Der Tod des Ehepaares ist laut Staatsanwaltschaft weitgehend aufgeklärt.

Der gewaltsame Tod eines Rentnerpaares in Westhagen ist weitgehend aufgeklärt. Der 67-jährige Mann habe seine Frau erstochen und sich anschließend umgebracht, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig am Freitag.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände