Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Tourismus: Wolfsburg setzt auf die Chinesen

Wolfsburg Tourismus: Wolfsburg setzt auf die Chinesen

Achtung, die Chinesen kommen! Eine Studie der Hochschule Osnabrück bescheinigt der Stadt Wolfsburg gute Chancen, zunehmend Touristen aus dem Reich der Mitte anzulocken. „Und daran arbeiten wir auch durchaus gezielt“, sagt WMG-Chef Joachim Schingale.

Voriger Artikel
Mit Enkeltrick gescheitert!
Nächster Artikel
Parksünder am Nordkopf: Umbau und mehr Kontrollen

Die Chinesen kommen: Auch aufgrund der wirtschaftlichen Verbindungen zu Volkswagen hofft die WMG auf viele weitere Touristen aus dem Reich der Mitte.

Immer mehr junge, weltoffene und vor allem zahlungskräftige Chinesen interessierten sich für Europa und Deutschland als Reiseziel. Wolfsburg habe da gute Chancen, besagt die Studie: Weil VW Mitarbeiter aus der ganzen Welt beschäftige, müsse es das Ziel der Stadt sein, deren verwandte und Freunde auch für Wolfsburg zu interessieren.

„Das tun wir“, sagt Schingale. Schon vor Jahren schaltete die WMG eine Anzeigenkampagne in China, knüpfte jetzt auf einer Messe Kontakt zu chinesischen Reiseveranstaltern. So weit wie die Stadt Mainz, die ihre Homepage bereits ins Chinesische übersetzen ließ, wolle man zurzeit zwar noch nicht gehen: „Aber eine Broschüre auf chinesisch haben wir schon.“

Erste vorsichtige Erfolge sind sichtbar. Laut Statistik verdoppelte sich die Zahl der Ankünfte chinesischer Übernachtungsgäste von 2009 bis 2013 auf knapp 2000, die zahl der Übernachtungen verdreifachte sich sogar auf 15.500. Natürlich das meiste immer noch Geschäftsreisende, wie Schingale weiß. „Aber Wolfsburg hat wahnsinnig viel zu bieten“ - auch in Sachen Kultur und Luxus, von Touristen aus Chinesen hoch geschätzt - „leider wissen das noch nicht alle.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang