Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Tour im Schlauchboot bis Bordeaux

Wolfsburg Tour im Schlauchboot bis Bordeaux

Ein einbeiniger Russe fährt im Schlauchboot über Flüsse und Kanäle von Weißrussland durch Deutschland nach Frankreich. Es klingt wie ausgedacht – aber am Samstag legte Viktor Siborow (63) tatsächlich beim 1. Motorboot-Club Wolfsburg an. Heute setzt er seine unglaubliche Reise fort.

Voriger Artikel
Autohaus: 3000 Besucher bei Sommerfest
Nächster Artikel
Fußgängertunnel am Bahnhof freigegeben

Irre Reise im Schlauchboot: Viktor Siborow legte einen Zwischenstopp in Wolfsburg ein.

Quelle: Photowerk (bas)

Eigentlich kommt der 63-Jährige aus Moskau, die Strecke ins weißrussische Brest hat er noch auf dem Landweg zurückgelegt. Dort schiffte er sich vor zwei Monaten mit seinem vollgestopften Schlauchboot auf dem Fluss Bug ein. Warme Kleidung, Gaskocher, Landkarten, Rollstuhl, Handy und Videokamera hat der Einbeinige dabei – und ein Foto von seiner zwölfjährigen Enkelin. An Streben kann Viktor Siborow eine Plane über sein Boot ziehen und sich so gegen Regen schützen.

Wie in Hamburg, wo er drei Tage lag: „Immer Regen, kalt, kalt“, sagt er in gebrochenem Deutsch. Richtig gut spricht er nur russisch, auch das Gespräch mit der WAZ gestaltete sich äußerst schwierig.

Heute legt Viktor Siborow wieder ab. Wie bisher wirft er manchmal den Außenbootmotor an, manchmal rudert er. Weitere Ziele sind Amsterdam und Paris. Von Bordeaux aus tritt der 63-Jährige die Rückreise an – dann allerdings als Passagier auf einem Schiff.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr