Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Tote Wolfsburgerin: „Sie war so eine nette Frau“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Tote Wolfsburgerin: „Sie war so eine nette Frau“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:41 02.04.2014
Quelle: In Detmerode fanden Angehörige eine tote Frau in einer Wohnung.
Anzeige

„Heute morgen habe ich sie noch gesehen und ihr zugewunken“, erzählte Nachbarin Melanie Keilbach, „das war gegen 9 Uhr.“ Man kannte sich, weil beide Familien einen Hund haben. Gegen 16 Uhr hielt ein Rettungswagen vor dem Haus, auch die Polizei traf wenig später ein. Vermutlich hatten die Tochter im Grundschulalter und der jugendliche Bruder ihre Mutter leblos in der Wohnung gefunden. Nachbarn sahen, wie die beiden wenig später mit dem Hund der Familie das Haus verließen und in Obhut genommen wurden – sie wurden bei der Polizei seelisch betreut.

„Der Rettungswagen stand lange vor dem Haus und fuhr dann wieder weg“, erzählte eine 76-jährige Nachbarin – für die Frau war jede medizinische Hilfe zu spät gekommen. „Das ist furchtbar, sie war so eine nette Frau.“

Rotraud Schüll hatte früher zusammen mit der 51-Jährigen gearbeitet. Ihr hatte das Opfer vor einigen Tagen erzählt, dass sie sich von ihrem Partner trennen wolle. „Aber es hörte sich an, als wäre es einvernehmlich“, sagte Schüll. Auch zu einem Ex-Partner, dem Vater der Kinder, soll das Opfer ein gutes Verhältnis gehabt haben.

Die Experten der Polizei durchsuchten die Wohnung – die Ermittlungen dauerten bis zum späten Abend an.

  • Dieser Text wurde aktualisiert

Verzweifelte Hilferufe, ein blutüberströmtes Pärchen, beide lebensgefährlich verletzt: Eine schreckliche Beziehungstragödie ereignete sich heute Nachmittag in einer Wohnung am Berliner Ring. Offenbar war ein Streit zwischen einem Mann (35) und einer Frau (39) eskaliert. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.

02.04.2014

Reifendiebe waren in der Nacht zum Dienstag im Stadtgebiet aktiv.

02.04.2014

Erster Spatenstich für das Projekt Suhlgarten-Karree. Vertreter der Stadt und der Neuland gaben gestern gemeinsam den Startschuss für das Wohnbauprojekt mitten in der Innenstadt, bei dem 14 Wohnungen in zwei Häusern entstehen sollen.

02.04.2014
Anzeige