Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Totalschaden: Sportwagen kracht gegen Laterne

Unfall auf Braunschweiger Straße: Totalschaden: Sportwagen kracht gegen Laterne

Vermutlich war der heftige Regen schuld: Ein MG Roadster donnerte am Dienstag auf der Braunschweiger Straße höhe der Quelle gegen eine Ampel.

Voriger Artikel
Nach Umbau: Esplanade bekennt Farbe
Nächster Artikel
Auffahrunfall mit 1,76 Promille

Totalschaden: Der MG Roadster kam von der Straße ab, drehte sich um die eigene Achse und donnerte gegen die Ampel.

Quelle: Gero Gerewitz

Wolfsburg. Totalschaden für den Sportwagen – und die Ampel: Ein 34 Jahre alter Wolfsburger kam am Dienstagvormittag mit seinem MG Roadster auf der Braunschweiger Straße gehörig ins Schleudern und zerlegte seinen Flitzer und die Laterne. Schaden: mehr als 10.000 Euro.

Gegen 11 Uhr war der Wolfsburger stadtauswärts auf der Braunschweiger Straße unterwegs. Zu dem Zeitpunkt regnete es in Strömen. In Höhe der Röntgenstraße geriet der Fahrer er mit seinem Sportwagen ins Schleudern. „Womöglich war es unangepasste Geschwindigkeit oder Aquaplaning“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge.

Der Wagen drehte sich einmal um die eigene Achse und geriet in Höhe der Quelle an der Braunschweiger Straße auf den Fußweg. Mit dem Heck krachte das Fahrzeug mit voller Wucht gegen die dortige Ampel. Das hatte zur Folge, dass sich der Mast stählerne Mast tief in die Karosserie bohrte und die Anlage selbst aus der Beton-Verankerung gehoben wurde. Zudem lösten sich der Ampelkopf mit den Lichtern und krachte zu Boden.

Sowohl die Ampel als auch der Wagen sind völlig zerstört. Der MG musste mit Totalschaden abgeschleppt werden. Glück im Unglück hatten Fahrer und Beifahrer (21): Sie erlitten keine Verletzungen.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg