Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Top-Manager als Nachfolger von Produktionsvorstand Jochem Heizmann im Gespräch

Porsche-Chef Michael Macht soll in VW-Vorstand wechseln Top-Manager als Nachfolger von Produktionsvorstand Jochem Heizmann im Gespräch

Porsche-Chef Michael Macht steht voraussichtlich vor einem Wechsel in den VW-Vorstand. Der Manager soll von VW-Chef Martin Winterkorn den Posten des Produktionschefs angeboten bekommen haben, hieß es gestern.

Voriger Artikel
Opfer schwer verletzt
Nächster Artikel
Sommerfest der Sportfischer

Soll VW-Vorstand werden: Porsche-Chef Michael Macht.

Ein Porsche-Sprecher wollte sich zu der Spekulation nicht äußern, dementierte aber auch nicht. Macht soll bei VW auf Jochem Heizmann folgen, der künftig die neue Lkw-Sparte von Volkswagen führen soll.
Als Nachfolger für Macht an der Porsche-Spitze wurde VW-Planungschef Matthias Müller ins Spiel gebracht. Mit diesem Personalkarussell wird immer deutlicher, dass Winterkorn nach dem gewonnenen Machtkampf Schritt für Schritt das Spitzenmanagement bei Porsche auswechseln will. Zuletzt war spekuliert worden, dass auch Entwicklungsvorstand Wolfgang Dürheimer abgelöst wird.
Macht (49) gilt als Ziehsohn seines schillernden Vorgängers Wiedeking. Unter ihm arbeitete er mehrere Jahre erfolgreich als Produktionsvorstand bei Porsche. Seine Erfahrungen soll er nun offenbar in gleicher Position auch bei Volkswagen einbringen. Unterdessen dementierte der Münchner Lastwagenbauer MAN das Gerücht, Heizmann werde an die Unternehmensspitze vorrücken. „Die Spekulationen entbehren jeder Grundlage.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr