Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Tolle Bilanz der Vielfaltswochen

VfL-Projekte mit 1000 Teilnehmern Tolle Bilanz der Vielfaltswochen

Beim VfL Wolfsburg fanden jetzt zum dritten Mal die VfL-Vielfaltswochen statt. Themen waren Inklusion, Integration, Homophobie und Partizipation.

Voriger Artikel
Streetsoccer-Cup kam bei Jugendlichen gut an
Nächster Artikel
Kids Academy: Kinder schufen Daumenkinos und Gedichte

Trainingseinheit Special Olympics: Eine der schönen Aktionen im Rahmen der Vielfaltswochen des VfL Wolfsburg.

Quelle: Lars Landmann

Wolfsburg. Mit Unterstützung des Fanprojekts der Stadt sowie weiteren Partnern und Initiativen wurden diese Schwerpunkte in Form von Workshops, Trainingseinheiten und weiteren Projekten drei Wochen lang behandelt.

Zu den Projekten zählten unter anderem ein Integrations-Fußballturnier, eine Wanderausstellung „Gemeinsam gegen Rechtsextremismus“, die sich mit den Themen Diskriminierung, Rassismus und Rechtsextremismus beschäftigte, sowie Theaterstücke und der Workshop Blindenfußball. „Ziel der Vielfaltswochen ist es, vorrangig benachteiligten Kindern und Jugendlichen, aber auch Menschen mit und ohne Fluchthintergrund Teilhabemöglichkeiten einzuräumen sowie Sprachbarrieren und Berührungsängste abzubauen“, sagte VfL-Geschäftsführer Tim Schumacher. „Darüber hinaus wollten wir die Öffentlichkeit für dieses Themenspektrum sensibilisieren.“

Über 1000 Personen nahmen an den insgesamt zwölf Projekten teil. Für Iris Bothe, Dezernentin für Jugend, Bildung und Integration, war die dritte Auflage ein voller Erfolg. Eine Besonderheit gab es diesmal: Erstmalig erlebte mit Remigius Klemenz ein Schüler die VfL-Vielfaltswochen hautnah. Der 19-jährige Autist besucht die Peter-Pan-Schule und ist seit vielen Jahren Fan der Wölfe. In der CSR-Abteilung des Fußball-Bundesligisten kümmerte er sich um ein breites Aufgabenspektrum: Vor- und Nachbereitung der Veranstaltungen, Teilnahme am Workshop Blindenfußball sowie der Trainingseinheit Special Olympics. Dabei lernte Remigius Klemenz VfL-Persönlichkeiten wie Aufstiegsheld Roy Präger kennen.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr