Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Tödlicher Unfall: Fahrer zu schnell

Wolfsburg Tödlicher Unfall: Fahrer zu schnell

Es war ein tragischer Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang: Am 20. Dezember hatte ein Audi-Fahrer direkt neben der Bar Celona in der Kleiststraße mit weit überhöhtem Tempo einen Fußgänger (74) erfasst, das Opfer starb.

Voriger Artikel
Vier Autos aufgebrochen: Navis gestohlen
Nächster Artikel
Sonntags-Shopping-Flut: Das ist so gewollt!

Tödlicher Unfall in der Kleiststraße: Der Fahrer erhielt jetzt sechs Monate auf Bewährung.

Quelle: Foto: Archiv

Der Fahrer (19) wurde gestern zu sechs Monaten Jugendstrafe auf Bewährung verurteilt.

Tempo 30 gilt zwischen C&A und der August-Horch-Passage neben der Bar Celona; der damals 18-Jährige war laut Gutachten mit mindestens 70 km/h unterwegs, als er den Rentner auf der Fahrbahn erfasste. Das Opfer erlitt schwerste Schädelverletzungen und starb wenige Stunden später im Klinikum.

Fahrlässige Tötung lautete die Anklage gegen den Fahranfänger, der vor Gericht mit leiser Stimme schilderte, wie der schlimme Unfall auch ihn verändert habe: „Das spielt sich in meinem Kopf immer wieder ab.“ Heute fahre er ganz anders, umsichtiger, langsamer.

Wäre der Angeklagte damals die erlaubten 30 km/h gefahren, wäre er laut Gutachten 25 Meter vor dem Rentner zum Stehen gekommen. Und: Selbst wenn er gar nicht gebremst hätte, wäre nichts passiert - der Fußgänger hätte die Fahrbahn bereits verlassen gehabt.

Trotz aller glaubhafter Reue beim Angeklagten, für Staatsanwältin und Richterin hatte er schwere Schuld auf sich geladen. Sechs Monate auf Bewährung, 1000 Euro Schmerzensgeld, ein Jahr Führerscheinsperre lautete das Urteil.

Aber, so die Richterin zum Angeklagten: „Sie müssen mit den Folgen leben, das wird das Schwerste sein.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg