Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tödlicher Überfall: Zeuge aus Wolfsburg gesucht

Wolfsburg Tödlicher Überfall: Zeuge aus Wolfsburg gesucht

Kann ein Wolfsburger bei der Auflösung eines tödlichen Verbrechens in Hannover helfen? Am Donnerstag hatte ein Unbekannter einen Supermarkt überfallen und dabei einen jungen Mann erschossen. Wichtige Hinweise erhofft sich die Polizei von einem Wolfsburger, der zur Tatzeit vor Ort gewesen sein soll.

Voriger Artikel
Einbruch bei Pizzabäcker: Tresor geknackt
Nächster Artikel
Unfall mit Lkw, Polo und Golf

Bild der Überwachungskamera: Dieser Mann erschoss einen 21-Jährigen, der den Raubüberfall vereiteln wollte.

Der tödliche Überfall ereignete sich am Donnerstag gegen 20 Uhr im Stadtteil Stöcken in Hannover. In der Weizenfeldstraße raubte der Unbekannte einen NP-Markt aus. Als ein 21-Jähriger dem Angestellten (51) zu Hilfe eilte, erschoss der Räuber den jungen Mann. Ein weiterer Kunde (29) erlitt eine schwere Schussverletzung.

Der Täter war nicht maskiert. Obwohl es mehrere Zeugenhinweise gab, ist der Todesschütze auf freiem Fuß. Gestern teilte die Polizei mit, dass er sogar für weitere Raubüberfälle in der Region in Frage kommt!

Die Hoffnung der Ermittler ruht nun unter anderem auf einem Wolfsburger. Dieser Mann hatte nach Angaben eines Zeugen gegen 20 Uhr mit einem weißen Golf mit Wolfsburger Kennzeichen an der Ecke zur Broyhanstraße geparkt.

Der Räuber ist zirka 40 Jahre alt, 1,60 Meter groß und korpulent. Er hat kurze, rotblonde Haare und spricht deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0511/1095555.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hannover / Wolfsburg

Hannover. Bei der Polizei sind mehr als 100 Hinweise zum flüchtigen Supermarkträuber eingegangen, der vergangene Woche einen 21-Jährigen erschossen hatte. „Die Hinweise müssen erst mal abgearbeitet werden. Wir hoffen, dass der richtige dabei ist“, sagte Staatsanwaltschaft-Sprecher Thomas Klinge.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände