Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Timm (12) aus Wolfsburg fand einen Dinosaurier

Wolfsburg Timm (12) aus Wolfsburg fand einen Dinosaurier

Zweieinhalb Wochen mussten sie ihren Fund geheim halten, aber jetzt ist Timm Necker, der gestern seinen zwölften Geburtstag feierte, ganz offiziell ein echter Star. Denn zusammen mit seinem Vater Oliver entdeckte der Sülfelder am Geopunkt in Hondelage die Knochen eines Urzeit-Sauriers.

Voriger Artikel
Hollerplatz: Über 5000 Fans bejubeln den deutschen Sieg
Nächster Artikel
Gartenmöbel gestohlen

Hobby: Timm (12) und sein Vater Oliver Necker (kl. Bild) haben Knochen eines Ichtyosauriers in Hondelage entdeckt. Wissenschaftler legten das Skelett fachgerecht frei.

Quelle: Fotos: Richter (Museum)/Photowerk (amü)

Der NDR-Rundfunk und die Regionalsendung „Hallo Niedersachsen“ berichteten bereits, demnächst wird Timm wohl auch für die Kindernachrichten „Logo“ befragt.

Vor 180 Millionen Jahren lebte der Ichtyosaurus - er ähnelt ein wenig den heutigen Delphinen - im Meer bei Hondelage. Die Fundstelle befindet sich auf einem öffentlich zugängigen Teil des Geländes, das ein Mekka für Fossilien-Fans ist, die nach Spuren von Lebewesen vergangener Erdzeitalter suchen. Wenige Meter weiter legten Wissenschaftler des Staatlichen Naturhistorischen Museums aus Braunschweig schon drei weitere Fischsaurier-Skelette frei. Die Neckers gaben den Experten sofort Bescheid, als sie begriffen hatten, dass sie kein versteinertes Holz, sondern Wirbel und Paddelknochen eines richtigen Sauriers vor sich im Sand sahen. Dann gingen die Experten ans Werk - heimlich, damit weniger umsichtige Hobby-Forscher keine Schäden anrichten konnten.

Zwar ist nicht das gesamte Skelett erhalten, aber immerhin 35 Prozent. Der Fund war fast schon unverschämtes Glück, wie Oliver Necker zugibt: „Andere hoffen Jahrzehnte darauf. Wir haben mit unseren Hobby erst im März angefangen.“ Vorteil: Er ist Steinmetz - das richtige Werkzeug war also schon im Haus.

Timm ist jetzt natürlich Feuer und Flamme. „Ich will später Paläontologe werden“, hat der Zwölfjährige, der das Gymnasium in Fallersleben besucht, beschlossen. Als nächstes würde er gern einen versteinerten Urzeitkrebs finden. Oliver Necker wäre ein Flugsaurier noch lieber...

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3