Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Tierhilfe schlägt Alarm: Katze wurde vergiftet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Tierhilfe schlägt Alarm: Katze wurde vergiftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:58 14.11.2013
Anzeige

Hintergrund: In den vergangenen vier Wochen verschwanden mittlerweile sieben Katzen. Bei den Tieren handelt es sich um sogenannte verwilderte Katzen, die aber kastriert und gechipt sind.

Jetzt ließ eine Wendschotterin ihre Katze beim Tierarzt untersuchen, da es dem Tier nicht gut ging. Das Ergebnis: „Die klinischen Erscheinungen und das Blutbild weisen darauf hin, dass eine Vergiftung vorliegt“, sagt Tierärztin Sandra Förster. Für eine genauere Diagnose seien aber Langzeittests nötig.

Weilharter vermutet: Auch andere Katzen sind betroffen. „Etliche Katzen in dem Ort zeigen die gleichen Symptome der Vergiftungserscheinungen“, so der Vorsitzende der Tierhilfe - wie Pupillen-Verengung, trübe Augen oder Orientierungslosigkeit. „Das Gefährliche ist, dass sie in diesem Zustand schnell überfahren werden könnten, weil ihre Sinne nicht mehr richtig funktionieren“, sorgt sich Weilharter.

Der Verein hat zudem große Angst, dass es einen Zusammenhang zwischen den vergifteten Katzen in Wendschott und den vergifteten Hunden in der Nordstadt (WAZ berichtete) geben könnte - ein Hund starb dabei sogar qualvoll. „Alle Tierliebhaber sind nervös und alarmiert“, so Weilharter.

üt

Anzeige