Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Tiefflieger: Rätsel gelöst

Wolfsburg Tiefflieger: Rätsel gelöst

Das Geheimnis ist gelüftet: Den Tiefflieger, den ein Wolfsburger am Donnerstagnachmittag über Detmerode sah (WAZ berichtete), war ein Ambulanzflieger der DRF Luftrettung.

Voriger Artikel
VW-Arena: Unfall bei Bikertreffen
Nächster Artikel
Mit 1,7 Promille Barke gerammt

„Es war ein Vermessungsflug für den Flughafen Celle“, erklärt Eva Baumann von der Pressestelle der DRF Luftrettung.

Der Anwohner aus Detmerode staunte nicht schlecht, als er die weiße Maschine mit dem roten Vorderbereich über den Stadtteil fliegen sah. Denn sie flog auffällig tief - in 1000 Fuß, so die DRF Luftrettung. Das sei legal, betont Eva Baumann. Der Flieger überquerte Wolfsburg während eines Vermessungsfluges, bei dem er das Radarsystem überprüfte - und zwar gründlich. Zwischen 14 und 16.30 Uhr überflog er deshalb mehrmals das Stufenhochhaus und angrenzende Wohnhäuser in Detmerode. Weiter ging es dann zum Hattorfer Wald und wieder zurück.

„Solche Tiefflüge sollten verboten werden“, findet ein Anwohner. Diese routinemäßigen Kontrollen seien aber sehr wichtig, damit die Rettung von schwerkranken Patienten im Ernstfall reibungslos klappe, sagt die DRF Luftrettung.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr