Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Thomas Freitag: Bissig und böse
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Thomas Freitag: Bissig und böse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 02.04.2014
Großartig: Thomas Freitag im Hallenbad. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige

Jede Pointe saß, jede Attacke traf ins Schwarze. Egal ob Gesundheitswahn, neue Regierung in Berlin oder Kanzlerin Angela Merkel - alle bekamen ihr Fett weg. Ja, die Merkel, wenn der Kabarettist die sieht, frage er sich immer: „Was macht diese Frau eigentlich beruflich?“, so tatenlos sei die Regierungschefin derzeit. Oder der neue Verkehrsminister Alexander Dobrindt, warum sitzt der in Berlin, „wo doch alle wissen, dass der ein Rad abhat?“.

Große Sorgen macht sich Thomas Freitag um unsere Bildung, die Verblödung der Gesellschaft nehme rasant zu - und die Regierung schließt Bibliotheken. Um das zu verhindern schlüpft Freitag in die Rolle des Bibliothekars Schüttlöffel, der 5000 Bücher als Geiseln nimmt.

Freitag gibt sogar den Karl Marx. Als der große Kapitalismus-Kritiker gesteht im Hallenbad: „Ich habe mich geirrt.“ Seine Ideen seien super, aber „sie hauen nicht hin“. Auch Willy Brandt lässt Freitag auferstehen - der Ex-Kanzler beschwert sich darüber, dass der neue Berliner Flughafen nach ihm benannt ist, von dem aber niemand abfliegen kann. Das ist politisches Kabarett vom Allerfeinsten.

syt

Anzeige