Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Theater jetzt im CongressPark: Der Auftakt verlief reibungslos
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Theater jetzt im CongressPark: Der Auftakt verlief reibungslos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 30.09.2014
Die Technik läuft: Die neue Theatersaison ist im CongressPark angelaufen, gestern Abend stand „Unbehandelt“ auf dem Spielplan (M). Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Das sagen auch langjährige Theatergänger. „Es ist eben eine Übergangslösung“, so Annaluise von der Heide. Bei einer Aufführung in der BlackBox habe sie sich zwar nicht so wohl gefühlt, weil sie düster sei. Aber insgesamt sei die Situation akzeptabel. Das sagt auch Anne Schulze: „Es ist nicht dieselbe Atmosphäre wie im Theater.“ Aber sie sei froh, dass es trotz Sanierung Theater und Konzerte gibt.

Vieles hatte das Theater im Vorfeld organisiert. Aber im laufenden Betrieb ergeben sich Aspekte, an die vorher niemand gedacht hatte. Eine große Änderung zum Theater: Die Wege im CongressPark sind sehr lang. Und: Mitarbeiter müssen neue Aufgaben übernehmen. Die Garderoben-Damen schalten zum Beispiel den Gong, „weil sie ihm näher sind als die Techniker“, erklärt Stolz.

Für die Techniker sei die Umstellung ohnehin am größten. Sie müssen vor jeder Vorstellung genau klären, was bei den Aufführungen möglich ist und was nicht. Darüber muss dann das Tourneetheater, das gastiert, informiert werden. Im CongressPark gibt es auch keine Möglichkeit, Bühnenbilder einfach mit Hilfe eines Seilzuges hochzuziehen und so für das Publikum verschwinden zu lassen. Und: Im großen Saal muss die Bühne je nach Veranstaltung immer wieder verkleinert oder vergrößert werden und die Bestuhlung immer wieder auf- und abgebaut werden.

Durch den Einzug des Theaters gibt es im CongressPark jetzt über 500 Veranstaltungen.

syt

Nach dem Mord am Nigerianer Stanly Utubo (31) im Fallersleber Asylbewerberheim können die Bewohner heute wieder zurückkehren. Über den Zugang und Kontrollen in der Unterkunft an der Hafenstraße wollen Stadt, Heimbetreiber und Bewohner gemeinsam sprechen.

30.09.2014

Nun also doch: Die Statik-Probleme im Hauptgebäude des Ratsgymnasiums, die während der Umbau-Planung entdeckt wurden, sind so groß, dass das Haus gesperrt werden musste. Die Zimmer wurden geräumt, die Schule bezog Ausweich-Räume in der Porsche-Realschule.

30.09.2014

Die Wolfsburger Hallenfußballer trauern um einen ihrer Mitspieler. Der am vergangenen Mittwoch erschossene Stanly Utubo hat im WDZ-Hallenpokal für die Desperados in der Abwehr gespielt. Ligarat Maik Nahrstedt sagt: „Er war ein sehr netter Mitspieler und beteiligte sich auch am gemeinsamen Liga-Training, an dem Spieler aus verschiedenen Nationen aller Teams teilnahmen. Wir alle waren sehr geschockt und traurig, als wir von seinem Tod erfuhren.“

30.09.2014
Anzeige