Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Theater-Sanierung wird wohl 1,8 Millionen Euro billiger
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Theater-Sanierung wird wohl 1,8 Millionen Euro billiger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 25.02.2015
Theater-Sanierung: Die Riesenbaustelle am Klieversberg schreitet voran, im November könnte alles fertig werden. Quelle: Photowerk (he)

Das neue Wolfsburger Bildungshaus entlang der Heinrich-Heine-Straße wird Schule, VHS, Medienzentrum und Bücherei vereinen. Kosten: 62 Millionen Euro. Sandra Straube (PUG) ärgert sich, dass in der Vorlage für den Ausschuss keine einzige Zahl vorkomme. „Wir wissen nicht, was da auf uns zukommt!“ Aus der Zeitung habe sie von den Kosten erfahren. Die PUG werde das Bildungshaus zwar demokratisch mittragen, „aber nicht in dieser Form“. Dafür gab es Zustimmung von der CDU und den Piraten. Svante Evenburg (Piraten): „Meine Fraktion war von Anfang an skeptisch. Nicht nur wegen der überdimensionierten Kosten, auch weil der Entwurf nicht der Beste ist und auch nicht das widerspiegelt, was die Bürger möchten - trotz der Bürgerbeteiligung.“ Dennoch: Die Planungen für das Bildungshaus gehen weiter, der Ausschuss entschied sich mit 4:3-Stimmen dafür.

Auch bei der aktuellen Theatersanierung spielte das Thema Kosten gestern eine Rolle: Für das umfangreiche Bauprojekt waren bisher 29,7 Millionen Euro veranschlagt, laut Muth koste die Sanierung aktuell 27,9 Millionen Euro. Man habe so auch einen Spielraum, „falls Risiken auftreten“. Auch zeitlich liege man gut in den Planungen. Muth: „Am 15. November 2015 soll der letzte Handwerker das Haus verlassen.“ Dann müsse es allerdings noch eingerichtet werden.

jes

Das betrifft fast alle der 2500 Kleingärtner in Wolfsburg - und wird auf den Jahreshauptversammlungen gerade heiß diskutiert: Die Abwasservorschriften haben sich geändert. Jede Parzelle muss künftig ans Abwassernetz angeschlossen werden oder einen eigenen Entsorgungs-Behälter aufstellen.

25.02.2015

Die Sporthalle der Eichendorff-Grundschule auf dem Rabenberg ist geschlossen, weil Experten bei einer Kontrolle poröse und weiche Stellen fanden (WAZ berichtete). Es besteht die Gefahr, dass der Fußboden einbricht. Gestern wurden drei Stellen im Boden aufgesägt, ein Gutachter prüft und sucht die Ursache für die Schäden.

25.02.2015

Piazza Italia klingt nach Urlaub, doch der Bereich entlang der Goethestraße sieht aktuell nach Müllhalde aus. Nicht nur Passanten ärgern sich tagtäglich über randvolle Mülleimer und verdreckte Blumenbeete, auch Geschäftsleute finden diesen Anblick unschön. Stadt und Neuland kennen das Problem zwar schon seit Jahren - es scheint aber unlösbar.

25.02.2015