Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Theater: Neue Spielzeit mit vielen Programmhighlights
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Theater: Neue Spielzeit mit vielen Programmhighlights
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 28.08.2017
Drehbühnenball: Gehört in der kommenden Spielzeit zu den Highlights. Quelle: Gero Gerewitz
Wolfsburg

Neue Spielzeit im Scharoun Theater und ganz viele phantastische Angebote. Bewährtes wird fortgesetzt, aktuelle Inszenierungen setzen auf den Überraschungseffekt. Intendant Rainer Steinkamp hat einen bunten Strauß zusammengestellt, in dem jeder Besucher die für ihn maßgeschneiderte Unterhaltung finden kann.

Publikumsrenner sind in der vergangenen Saison die Brunchkonzerte geworden – jeweils sonntags um 11.30 Uhr in der Kombination Kunst und Kulinarisches („Libertango“ am 12. November und Vivaldis „Jahreszeiten“ am 6. Mai 2018). Musikalisch eher populär geht’s traditionsgemäß unter dem Motto „Karaoke für alle!“ beim Wolfsburger Rudelsingen zu. Veranstaltungsort ist ausnahmsweise der CongressPark (13. September, 23. November, 25. Januar und 15. März). Ein paar Jahre heftig vermisst wurde der Drehbühnen-Ball wegen der Sanierung des Theaters. Am 3. März aber werden mehr als 1500 Gäste in allen Räumen des festlich geschmückten Gebäudes weiter tanzen und feiern. Der Karten-Vorverkauf für das gesellschaftliche Top-Ereignis beginnt am 30. September.

Auftritt im Scharoun Theater: die Showpianisten. Quelle: privat

Auch Wolfsburgs Kinderwelt musste lange auf ein neues Weihnachtsmärchen verzichten. Die Zeit des Wartens ist vorbei: Vom 24. November an kämpft „Die kleine Meerjungfrau“ auf der Bühne um ihr Glück. Intendant Steinkamp inszeniert die Geschichte nach Hans Christian Andersen mit Musik und Tanz.

Wird wieder angeboten: das Brunchkonzert. Quelle: Boris Baschin

Bereits Stammgäste sind die Show-Pianisten David & Götz. Am 29. Dezember haben sie ihren Auftritt mit Hits von den Comedian Harmonists, Michael Jackson und Elton John, verbünden sich außerdem klassisch mit Beethoven, Strauß und Mozart. Wenn Silvester vor der Tür steht, ist „Die Fledermaus“ nicht weit, am 31. Dezember flattert sie in gleicht zwei Vorstellungen (17 und 21.30 Uhr) durch das Haus.

Götz Alsmann und seine Band brachten schon Paris und den Broadway in die VW-Stadt, am 31. Januar laden sie mit ihrem unverwechselbaren Jazz-Sound ein nach Rom, verzaubern mit den schönsten italienischen Schlagern. Mit der Aufforderung „Grüß mir den Mond!“ bitten hingegen Ulrich Tukur und seine Rhythmus Boys am 22. Februar tiefsinnig und oft geheimnisvoll zu einem Spaziergang durch die Nacht. Zum Schluss gute Nachrichten für A-Cappella-Fans: Sie dürfen sich von September bis Mai auf tolle Gruppen freuen. Mit dabei sind The Swingles, Muttis Kinder, LaLeLu, The Cast, Viva Voce, Gobsmacked! und Maybebop.

Von Katrin Mauke

Am frühen Sonntagmorgen kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten vor einem Lokal in der Straße Kaufhof, in dessen Verlauf ein 42 Jahre alter Mann schwer verletzt wurde.

28.08.2017

Am Samstagnachmittag kam es auf der Schulenburgallee an der Einmündung zur Allerstraße zu einem Auffahrunfall. Ein stark alkoholisierter 54-jähriger Wolfsburger hatte zu spät reagiert und war auf einen 20-jährigen Golf-Fahrer aufgefahren. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 54-Jährigen einen Wert von 2,16 Promille.

28.08.2017

Junge Bands der Wolfsburger Musikschule präsentierten im Hallenbad ihr Können. Dabei ging es auch um die Performance auf der Bühne.

28.08.2017