Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Theater: Countdown für riesige Sanierung läuft

Wolfsburg Theater: Countdown für riesige Sanierung läuft

Bald ist es soweit: Am 23. Mai findet die vorerst letzte Veranstaltung im Theater statt, dann schließt der Scharoun-Bau bis November 2015 seine Türen für eine Generalsanierung. Vorstellungen finden während dieser Zeit im benachbarten CongressPark statt, wo auch die Verwaltung ihre Büroräume haben wird.

Voriger Artikel
Falsch geparkt: Blitzer-Auto darf das!
Nächster Artikel
Wolfsburg wächst weiter! Schon 124.000 Einwohner

Mammut-Projekt am Klieversberg: Das Theater wird saniert und erweitert. Von der Kasse bis zur Künstlergarderobe soll alles moderner werden.

Quelle: Photowerk (he)

Über 40 Jahre ist das Theater mittlerweile alt - energetische Maßnahmen und die Erneuerung sämtlicher Technik stehen an (Text rechts). Geplant und entworfen vom Architekten Hans Scharoun, eröffnete das Theater 1973. In erster Linie war es als Spielstätte für Gastspiele gedacht. Das hat sich geändert. „Durch immer mehr Eigenproduktionen wie das Weihnachtsmärchen oder Aufführungen des Jungen Theaters fallen auch mehr Requisiten an“, so Pressesprecherin Marita Stolz. Deren Lagerung ist mittlerweile ein Problem, daher ist im Rahmen der Sanierung auch ein Anbau mit neuem Lagerraum geplant.

„Da die gesamte Sanierung unter denkmalgerechten Vorgaben durchgeführt wird, werden Besucher später nicht allzu viele Veränderungen bemerken“, sagt Stolz.

Losgehen soll es mit den Arbeiten Ende Mai. Wann genau der Umzug in den CongressPark stattfindet, steht noch nicht fest - allerdings soll das Theater bis zum 26. Mai leer sein. Bis zur letzten Vorstellung soll die nötige Technik noch vor Ort bleiben, deshalb muss es danach schnell gehen. Die beweglichen Materialien (Bühnentechnik sowie die Einrichtung der Büros) werden dann ein- und ausgelagert. Kosten: 156.000 Euro.

Den Umzug begeht das Theater am Sonntag, 25. Mai, mit einem Fest im CongressPark von 11 bis 18 Uhr mit Musik, Stelzenläufern und Aufführungen.

üt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände