Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Teenie-Mütter helfen sich gegenseitig
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Teenie-Mütter helfen sich gegenseitig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 09.07.2015
Teen-Mom-Gruppe bei der Roten Zora: Die jungen Mütter können sich hier mit Gleichaltrigen austauschen.
Anzeige

Meist sind die Teenie-Mütter zwischen 16 und 17 Jahren, selten seien sie jünger. Sie leben oft noch bei ihren Familien, einige aber auch beim Mutter-Kind-Wohnprojekt der Diakonie. Zurzeit sind es zwei.

Ziel dieses Angebots: Die jungen Mütter sollen den Umgang mit ihren Babys lernen und selbstständig ihren Weg in Schule und Ausbildung gehen, so Carl. Dazu gibt es noch eine weiteres Angebot des Mädchentreffs Rote Zora in der Porschestraße 90: Die Einrichtung des Vereins „Dialog“ gründete im Oktober eine spezielle Gruppe, sie heißt Teen Mom und ist kostenlos.

Viele junge Frauen kommen schon in der Schwangerschaft zur Gruppe, die sich dienstags von 10 bis 12.30 Uhr trifft. Jede junge Frau bis 25 Jahre kann kommen. „Vor allem geht es darum, dass sich die jungen Mütter austauschen, das machen sie lieber unter Gleichaltrigen“, so Sozialpädagogin Katja Schaper. Sie betreut mit ihrer Kollegin Kira Hallwachs die Gruppe, zu der zurzeit acht junge Mütter gehören, viele alleinerziehend.

Mit drei Mädchen startete die Gruppe im vergangenen Oktober, die Jüngste war damals 17 Jahre alt. Bei den Treffen geht es vor allem um Fragen rund ums Kind. Wenn es Probleme gibt, helfen sie und ihre Kollegen unkompliziert weiter. „Wir sind mit anderen Einrichtungen gut vernetzt“, sagt Dialog-Geschäftsführerin Sabine Huth.

Julia Heger ist 20 Jahre alt und hat eine fünf Monate alte Tochter: „Die Gruppe ist super, hier kann ich mich mit Gleichaltrigen austauschen.“

syt

Hanna Weinert (78) und ihr Enkel Rudi (10) sind ein Herz und eine Seele. Dabei steckt hinter der engen Verbundenheit eine ebenso ungewöhnliche wie schöne Geschichte. Denn verwandt sind die beiden Wolfsburger nicht, der richtige Name von Rudi lautet auch ganz anders und die beiden kennen sich erst seit sechs Jahren.

11.07.2015

Zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen kam es heute Abend auf der A39 in Höhe Mörse. Verletzt wurde niemand, an den Autos entstanden jeweils leichtere Blechschäden.

08.07.2015

Letztes Jahr waren die beiden Rutschen im Badeland monatelang wegen der Neugestaltung gesperrt, jetzt sind sie schon wieder dicht - weil am Treppenaufgang „Wartungsarbeiten“ stattfinden. Gäste sind sauer und fragen: Hätte man das nicht alles in einem Abwasch machen können?

08.07.2015
Anzeige