Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Team Stadtmitte bleibt unverdrossen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Team Stadtmitte bleibt unverdrossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 15.03.2018
Speerspitze – drei der sieben Teilnehmer besuchten am Mittwoch die WAZ zum Fototermin: Werner Gärtner, Gabriele Berndt-Gärtner und Ortsbürgermeister Detlef Conradt (v.l.). Quelle: Foto: Britta Schulze
Stadtmitte

Chancen auf’s Treppchen rechnet sich das „Schritt für Schritt“-Team aus der Stadtmitte nicht aus, aber das macht den Teilnehmern nichts: Unverdrossen ziehen sie weiter ihre Runden.

Ortsbürgermeister Detlef Conradt hat hauptsächlich Senioren angesprochen: „Mein Ziel war, Leute zu haben, die nicht mehr berufstätig sind und den ganzen Tag sitzen müssen“, erklärt der selbst 71-Jährige. Mit dabei sind deshalb seine Nachbarn: Werner Gärtner brachte es dank Zehn-Kilometer-Lauf am Mittwoch schon am Nachmittag auf über 18.000 Schritte.

Wäsche tragen ist super...

Seine Frau Gabriele Berndt-Gärtner holt dafür im Alltag auf: „Mein Mann hat sich gewundert, dass ich anfangs mehr Schritte hatte als er – aber ich bewege mich einfach zu Hause mehr, wenn ich zum Beispiel Wäsche umhertrage oder den Kompost wegbringe.“ 5000 bis 6000 Schritte legt die 62-Jährige so zurück. Dazu kommen gerne mal fünf Kilometer Fußweg zum Badeland – plus Rückweg nach dem Schwimmen.

...aber Kartoffeln schälen zählt nicht

Auch mit im Geh-Team ist Ortsratsmitglied Katrin Weidmann. Sie hatte erst in der Zeitung von der Aktion gelesen und sich per E-Mail bei Ortsbürgermeister Conradt beschwert: Er hätte doch auch sie fragen können, schließlich gehe sie auch jeden Tag viel zu Fuß. Gewünscht, erfüllt! Gleich am ersten Tag der Aktion fiel Conradts Bruder wegen Krankheit aus – seinen Schrittzähler gab der Ortsbürgermeister ohne Umschweife an Katrin Weidmann weiter. Er selbst bleibt realistisch: „Ich ziehe den Schnitt runter.“ Dabei hat er nichts unversucht gelassen – aber: „Kartoffeln schälen zählt das Gerät nicht.“

Von Frederike Müller

Die Grippewelle macht derzeit vielen Menschen zu schaffen – auch die Helfer des DRK in Wolfsburg bekommen die Folgen zu spüren.

18.03.2018

Mit den Stimmen von SPD, CDU, Grünen und FDP hat der Rat der Stadt am Mittwoch dem Haushalt 2018 zugestimmt. Vorangegangen war eine stundenlange Debatte über Für und Wider des Zahlenwerks.

15.03.2018

Zentral, modern und ebenerdig: Die Wolfsburger Entwässerungsbetriebe (WEB) haben jetzt ein eigenes Bürgerbüro auf der Piazza Italia.

15.03.2018